| 13.02 Uhr

USA
Krimi-Regisseur Curtis Hanson gestorben

Von diesen Menschen nahmen wir 2016 Abschied
Von diesen Menschen nahmen wir 2016 Abschied FOTO: rtr, MA/ML/HD
Los Angeles. Hollywood-Regisseur und Drehbuchautor Curtis Hanson ist tot. Erfolge feierte er unter anderem mit Filmen wie "L.A. Confidential" und "8 Mile".

Der 71-jährige Oscar-Gewinner sei in seinem Haus in Hollywood Hills eines natürlichen Todes gestorben, sagte der Polizeisprecher von Los Angeles, Tony Im. Rettungssanitäter hätten ihm nicht mehr helfen können.

Hanson hatte das Drehbuch für den Krimi "L.A. Confidential" verfasst und dafür 1998 den Oscar erhalten. Auf diesen Erfolg hatte er lange warten müssen. In den 1970er Jahren hatte der in Nevada geborene Hanson zunächst keinen großen Erfolg, bevor ihm 1992 mit dem Psychothriller "Die Hand an der Wiege" der Durchbruch als Regissuer gelang. Zwei Jahre später folgte "Am wilden Fluss" mit Meryl Streep und Kevin Bacon und 2000 der Spielfilm "Die WonderBoys" mit Tobey Maguire und Michael Douglas. 2002 stand Eminem unter seiner Regie für "8 Mile" vor der Kamera.

Mehrere Hollywood-Stars drückten in den sozialen Medien ihre Trauer aus. "Danke, dass du an mich geglaubt hast", twitterte der Schauspieler Russell Crowe, der auch bei "L.A. Confidential" mitgewirkt hatte. "In Wirklichkeit hast du aus meinem Job eine Karriere gemacht."

Sein Kollege Kevin Bacon schrieb ebenfalls bei Twitter, die Nachricht über Hansons Tod mache ihn sehr traurig, und fügte hinzu: "Großartiger Regisseur. Großartiger Mann."

Eminem, der im Jahr 2002 in "8 Mile" einen jungen Rapper verkörperte, sagte, Hanson habe damals an ihn und an "unsere verrückte Idee" geglaubt, einen Film über Battle-Rap zu drehen. "Ich bin glücklich, dass ich ihn kennengelernt habe", zitierten am Mittwoch mehrere US-Medien aus einem Statement Eminems.

(crwo/ap/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Curtis Hanson: Krimi-Regisseur von "8 Mile" stirbt mit 71 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.