| 14.42 Uhr

Prostatakrebs
Dennis Hopper liegt im Sterben

Prostatakrebs: Dennis Hopper liegt im Sterben
Dennis Hopper soll sich von seinem Zusammenbruch erholt haben. FOTO: ddp, ddp
Los Angeles (RPO). Der amerikanische Schauspieler und Regisseur Dennis Hopper soll nach Angaben seines Anwalts im Sterben liegen. Eine Chemotherapie zur Behandlung von Hoppers Prostatakrebserkrankung sei deswegen nicht mehr möglich, erklärte der Anwalt Joseph Mannis in einer Eingabe beim Gericht in Los Angeles.

Eine Zeugenaussage im Scheidungsprozess Hoppers sei daher nicht möglich. Die Aussage von Mannis widerspricht früheren Informationen zum Gesundheitszustands Hoppers, wonach der "Easy-Rider"-Star auf dem Wege der Besserung sei.

Der 73-jährige Hopper und seine Frau Victoria befinden sich in einem bitteren Scheidungsstreit, der im Januar nach 14 Jahren Ehe einsetzte. In dem Verfahren ist am 5. April die nächste Anhörung angesetzt.

Laut einem Bericht der "New York Post" wirft der 73-Jährige seiner Frau vor, ihn bestohlen zu haben. Sie habe wertvolles persönliches Eigentum aus seinem Haus mitgenommen, als er schwer krank gewesen sei, wird Hopper zitiert. Unter den Gegenständen im Wert von mehr als 1,1 Millionen US-Dollar seien ein von Andy Warhol stammendes Portrait von ihm sowie Skulpturen von Robert Graham und Banksy. Victoria wies die Vorwürfe zurück. Die Sachen seien ihr Eigentum, das könne sie beweisen, sagte sie dem Blatt. Hopper hatte Anfang Januar die Scheidung eingereicht.

(apd/fb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prostatakrebs: Dennis Hopper liegt im Sterben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.