| 11.24 Uhr

Tote Schauspielerinnen
Debbie Reynolds und Carrie Fisher werden gemeinsam beerdigt

Gemeinsame Beerdigung von Carrie Fisher und Debbie Reynolds
Debbie Reynolds und Carrie Fisher sind kurz nacheinander gestorben FOTO: ap
Los Angeles. Die beiden verstorbenen Hollywood-Schauspielerinnen Debbie Reynolds und Carrie Fisher werden laut US-Medien Seite an Seite beerdigt. Die Trauerfeier soll im familiären Kreis in Hollywood stattfinden.

Wie der Sender ABC News berichtete, findet die Trauerfeier für Reynolds und ihre Tochter am Donnerstag im kleinen Kreis mit Familie und engen Freunden statt. Reynolds' Sohn Todd Fisher sagte dem Sender, die beiden Filmstars würden im Forest Lawn Memorial Park in Hollywood bestattet.

Er werde gemeinsam mit seiner Nichte Billie Lourd, der Tochter von Fisher, die Trauerfeier organisieren, sagte Todd Fisher. Der "Hollywood Reporter" zitierte eine Quelle aus dem Umfeld der Familie mit den Worten, dass am Donnerstag außerdem in dem Anwesen in Beverly Hills in Los Angeles eine kleine Zeremonie geplant ist, in dem Reynolds und Fisher als Nachbarinnen lebten. "Es wird genau das sein, was sie wollten: zusammen sein", hieß es.

Fisher, die vor allem als Prinzessin Leia in den "Star Wars"-Filmen bekannt wurde, war am Dienstag vergangener Woche gestorben. Die 60-Jährige hatte einige Tage zuvor einen Herzstillstand erlitten. Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter erlag Reynolds im Alter von 84 Jahren einem Schlaganfall.

Auf dem Friedhof, auf dem nun auch Reynolds und Fisher bestattet werden sollen, haben bereits andere Hollywood-Größen ihre letzte Ruhe gefunden. Dort sind unter anderem der Stummfilmstar Buster Keaton und Oscar-Preisträger Rod Steiger beerdigt.

(crwo/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinsame Beerdigung von Carrie Fisher und Debbie Reynolds


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.