| 08.00 Uhr

Rundumschlag bei den Golden Globes
So unverschämt wie Ricky Gervais war Raab in seinen besten Zeiten nicht

Ricky Gervais' fieseste Sprüche
Ricky Gervais' fieseste Sprüche FOTO: ap
Los Angeles. Bei der Verleihung der Golden Globes sorgte Moderator Ricky Gervais für Furore. Der britische Comedian ist für seine bissigen Sprüche bekannt, und schießt gegen Schauspieler, Hollywood – und den Preis selbst. Dabei trifft er nicht selten unter die Gürtellinie. Seine Fans feiern ihn dafür, doch es gibt auch Kritik. Von Jessica Kuschnik

Ricky Gervais ist niemand, der sich gerne bitten lässt. Der 54-jährige Brite moderierte am Sonntag zum vierten Mal die Golden Globes in Los Angeles und tat wieder einmal alles, um seinem Ruf als bissiger Entertainer ohne Schamgrenze gerecht zu werden. Schonungslos holte er zum verbalen Rundumschlag aus – und kassierte dafür sowohl Applaus als auch Kritik. Seine Opfer: Hollywood, NBC, der Globe, aber auch Schauspieler wie Sean Penn, Roman Polanski, Mel Gibson, Bill Cosby, Ben Affleck und Jennifer Lawrence. 

"Widerwärtiger, pillenschluckender, sexuell perverser Abschaum" - so tituliert Gervais seine Gäste direkt zu Beginn. "Mir wurde gesagt, wenn ich moderiere, würden einige Schauspieler nicht kommen aus Angst, ich könnte mich über sie lustig machen", sagte er in seinem Begrüßungsmonolog. "Schauspieler, die die Chance verpassen, einen Golden Globe zu gewinnen – vor allem, wenn die Produktionsfirma dafür schon bezahlt hat", fährt er fort. Das Publikum brüllt.

Fotos: Die Tops und Flops auf dem roten Teppich der Golden Globes 2016 FOTO: afp, tm

"Werdet nicht emotional. Das ist peinlich." 

Ricky Gervais verspricht, zumindest den Versuch zu unternehmen, bei seiner vierten Performance als Gastgeber der Verleihung milder zu sein - und jeder weiß, dass er lügt. Macht aber nichts, denn Gervais trifft mit seinen Spitzen einen Nerv bei denjenigen, die den Hollywood-Zirkus nicht so ernst nehmen. Denjenigen, denen nach seinen fiesen Sprüchen über Roman Polanski, Caitlyn Jenner und Jennifer Lawrence ein beklommenes "oh" über die Lippen kommt, sagt er: "Denkt daran, niemanden interessiert der Golden Globe so sehr wie Euch – werdet nicht emotional. Das ist peinlich." 

Fotos: Die Gewinner der Golden Globe Awards 2016 FOTO: afp, tm

Doch nicht nur die Schauspieler hat er auf dem Kieker, auch der Sender NBC bekommt sein Fett weg. Er sei die perfekte Plattform, um die Golden Globes zu übertragen, weil er so neutral und fair sein könnte - schließlich habe er keinerlei Nominierung abgegriffen. 

Der Veranstalter zensierte einen Teil der Unterhaltung mit Mel Gibson 

Fotos: David Hasselhoff feiert sich bei den Golden Globes selbst FOTO: ap

Bei solchen Sprüchen ist es keine Überraschung, dass der ein oder andere Kommentar für das US-Fernsehen zensiert wurde. Bei Twitter sorgt das für Unverständnis: "Ricky Gervais zu engagieren und dann wegzubeepen scheint kurios", schreibt Romain Butti. Für besonders viel Aufsehen sorgte die Begegnung zwischen Gervais und Schauspieler Mel Gibson. Bereits bei der Verleihung im Jahr 2010 machte sich Gervais über Gibson lustig - genauer gesagt über dessen Alkoholproblem. Nicht gerade charmant. Ob sie sich versöhnt haben und was auf der Bühne getuschelt wurde, darüber diskutiert das Netz, denn der Veranstalter piepste einen Teil der Unterhaltung. 

Was zwischen den beiden gesprochen wurde und die fiesesten Sprüche des Moderators gibt es in unserer Bilderstrecke. 

Hier sehen Sie die Bilder der Tops und Flops auf dem roten Teppich.

Alle Gewinner der Golden Globes 2016 sehen Sie hier.

Die Bilder der Golden-Globe-Verleihung finden Sie hier in der Übersicht.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golden Globes 2016: Ricky Gervais provoziert mit fiesen Sprüchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.