| 14.30 Uhr

Kinostart
Großer Spaß mit kleiner Lehrerin

Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft: Kinostart eines großen Spaß
FOTO: Sony Pictures/dpa
Düsseldorf. Geschrumpfte Kinder gab es im Kino schon mal, nun wird die Lehrerin auf Miniaturformat zurechtgestutzt: Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) ist ein Drachen und alles andere als nett zu ihrem neuen Schüler Felix Vorndran (Oskar Keymer). Von Martina Stöcker

Die Schule ist seine letzte Chance, denn es ist die einzige in der Stadt, die ihn noch aufnimmt. Als die strenge Direktorin ihn bei einer Mutprobe erwischt, stellt er sie sich ganz klein vor, und mit Hilfe eines Geistes (Otto Waalkes) ist "Schmitti" auf Taschengröße geschrumpft. Felix könnte sie ihrem Schicksal überlassen, wenn nicht plötzlich die Schule von der Schließung bedroht wäre.

Die Verfilmung des Kinderbuchs von Sabine Ludwig, von der auch ein Foto in die Kulisse des Direktorenzimmers geschmuggelt wurde, ist wirklich gelungen. Regisseur Sven Unterwaldt hat einen Film gemacht, der ohne Mega-Tricks auskommt auf stattdessen auf sympathische Schauspieler und gute Gags setzt.

Kinostarts der Woche FOTO: Moviepilot

Axel Stein als chaotischer Vater, Justus von Dohnányi als strenger Schulrat und vor allen Dingen Anja Kling glänzen neben den Kinder-Darstellern. Wenn die Schrumpf-Lehrerin hinter einen Bonsai-Baum pinkelt oder auf einem Quarkbrot landet, kringeln sich die Kinder - und auch die Erwachsenen müssen schmunzeln.

Hier lesen Sie, welche Filme sonst noch im Kino starten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft: Kinostart eines großen Spaß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.