"Abschussfahrt" im Kino

Sympathischer Teenie-Klamauk

Wilde Partys und Alkohol im Überfluss mit zwielichtigem Fahrer: Das ist der harmlose Teil des Films "Abschussfahrt". Vier Jungs in den Fängen krimineller Banden, eine Panzerfahrt durch Prag und ein abgetrenntes Körperteil machen dann wirklich den Unterschied zu einer gewöhnlichen Klassenfahrt. Von Simon Ribnitzkymehr

"Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern"

Drastische Außenseiter-Studie

An Doras Geburtstag organisieren die Eltern eine Party mit Spielen und bunten Ballons. Als die 18-Jährige Sahne auf ihre Sandale kleckert, schlüpft sie heraus und hüpft fröhlich davon, ihre Mutter (Jenny Schilly) wischt die Bescherung weg. Von Britta Schultejansmehr

"Silentium" im Kino

Vier Nonnen, dreißig Schafe und ein zu großes Kloster

Ora et labora - bete und arbeite. Mit dieser Ordensregel führen die Benediktiner seit dem Spätmittelalter ein Leben in Stille, das zugleich ganz der Welt, der Natur, dem Produktivsein zugewandt ist. Beten und Arbeiten sind keine Gegensätze im Alltag eines Benediktiners, sondern zwei Formen der Frömmigkeit, auch Arbeit kann kontemplativ sein im Kloster. Von Dorothee Kringsmehr

"Melodys Baby"

Eine Obdachlose wird zur Leihmutter

In der ersten Szene kauert Melody zusammengekrümmt auf einem blutroten Sofa, schmal und fast nackt und sehr verletzlich. Danach wird man die spröde junge Frau immer wieder in Belgien durch Straßenschluchten, dunkle Hausruinen und grelle Klinikflure laufen sehen, allein, schutzlos der Welt ausgesetzt.  Von Renee Wiedermehr

Im Kino

In "Ostwind 2" muss Mika den Reiterhof retten

Die Sommerferien verbringt Mika am liebsten auf dem Reiterhof ihrer Oma, zusammen mit Pferde-Kumpel Ostwind. Im zweiten Teil des Filmes "Ostwind" warten aber schlechte Nachrichten auf das Mädchen: Der schwarze Hengst ist am Bauch verletzt. Außerdem steht der Reiterhof kurz vor der Pleite. "Ostwind 2" kommt morgen ins Kino. mehr