| 09.29 Uhr

"Frank"
Das ist wirklich Michael Fassbender

"Frank" jetzt im Kino - Michael Fassbender spielt die schrägste Rolle
Michael Fassbender setzt in "Frank" die Maske nur einmal kurz ab. FOTO: dpa, bsc
Düsseldorf. Extrem wandelbar, talentiert und gut aussehend - so ist der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender zum Leinwandstar geworden. In "Frank" spielt er die vielleicht schrägste Rolle. Von Barbara Munker

In der Comicverfilmung "300" war er ein muskelbepackter Krieger, für "Hunger" speckte er rund 20 Kilogramm ab. Als Sexbesessener in "Shame" legte er Seele und Körper bar, nun verhüllt er in "Frank" sein Gesicht. In der vielleicht schrägsten Rolle seiner bisherigen Karriere zeigt sich der 38-Jährige mit starren, weit aufgerissenen Augen in einem übergroßen Kopf aus Pappmaché.

Als Frank, ein exzentrischer Musiker und buchstäblich der Kopf einer obskuren Indie-Rockband, legt er die ballonartige Maske nie ab. Ob beim Duschen, Essen, Proben oder bei Live-Auftritten - der Kopf aus Pappe ist immer auf den Schultern. Bis fast zum Ende der Komödie "Frank" muss man sich gedulden, bis Frank kurz sein wahres Gesicht zeigt.

Seine Bandmitglieder, darunter die taffe Clara, gespielt von Maggie Gyllenhaal, haben sich mit der Papp-Fassade längst abgefunden. Auch sie wissen nicht, wie der mysteriöse Musiker aussieht. Nur der neue, rotgelockte Keyboarder Jon, der zufällig zu der Gruppe stößt und von einer großen Karriere träumt, fragt sich, was in diesem Kopf vorgeht.

Die Geschichte des Außenseiters Frank ist bizarr, aber nicht frei erfunden. Drehbuchautor Jon Ronson, der zuvor die Vorlage für die Filmsatire "Männer, die auf Ziegen starren" lieferte, schreibt aus eigener Erfahrung: Ende der 1980er Jahre war er kurze Zeit Keyboarder bei der Band des britischen Musikers und Komikers Chris Sievey (1955 bis 2010), der unter dem Namen Frank Sidebottom tatsächlich mit einer Pappmaché-Maske auftrat.

Die Tragikomödie kommt in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln in die Kinos.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Frank" jetzt im Kino - Michael Fassbender spielt die schrägste Rolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.