| 15.35 Uhr

Castingshow-Tragikomödie
"Rock the Kasbah" bleibt ohne Witz

Rock the Kasbah
Barry Levinson erzählt sehr bemüht von einer Castingshow in Afghanistan. Von Cordula Dieckmann

"American Idol", "Voice of Germany" oder "Afghan Star": Auch in Afghanistan sind Casting-Shows im Fernsehen beliebt. Nun gibt es einen Film dazu: "Rock the Kasbah" mit Bill Murray und Bruce Willis. Eigentlich hätte der auch Potenzial, um berührend, komisch und spannend zu sein. Immerhin ist die Geschichte ungewöhnlich, und hochkarätige Schauspieler wie Bill Murray, Bruce Willis und Kate Hudson spielen mit. Doch Altmeister Barry Levinson hat eine über weite Strecken langatmige Tragikomödie gedreht, die trotz lustiger und anrührender Szenen nicht fesseln kann.

Der abgebrannte Rockmanager Richie (Murray) sucht verzweifelt seine nächste Starsängerin - und findet sie ausgerechnet in Afghanistan. Die Paschtunin Salima soll ihren ersten Erfolg in der beliebten TV-Casting-Show "Afghan Star" feiern. Doch Richie hat nicht mit ihrer sittenstrengen Familie gerechnet. Außerdem hat ihn der zwielichtige Söldner Brian (Willis) in kriminelle Waffengeschäfte verwickelt. Der Traum vom großen Comeback droht zum Albtraum zu werden.

Der Film mit großem Staraufgebot (auch Zooey Deschanel spielt mit) ist an einer wahren Begebenheit aufgehängt: "Afghan Star" gibt es wirklich. Durchschnittlich fünf Millionen Menschen schauen laut dem Sender Tolo zu, wenn Männer und einige wenige Frauen um die Wette singen. Unter den Teilnehmern war auch eine junge Paschtunin, die so wie Salima im Film mit ihrem Auftritt für große Diskussionen sorgte und gleichzeitig den jungen Frauen im Land Hoffnung gab, die sich von strikten Moralvorstellungen und Verboten befreien wollten. Mittlerweile wollen die Produzenten nicht mehr öffentlich über ihre Sendung sprechen. Zu viele Drohungen haben sie und manche Teilnehmer bekommen, vor allem die weiblichen. Die Sendung fülle die Köpfe junger Leute mit "unmoralischen, unislamischen Gedanken und Vorstellungen". Ende Januar schlugen Attentäter tatsächlich zu und töteten sieben Angestellte des Senders mit einem Anschlag auf einen Bus.

Trailer: "Rock The Kasbah"

Wirklich beeindruckend in diesem Film ist nur Leem Lubany, die nicht nur mit ihrer Schönheit, sondern auch mit ihrer Stimme und ihrem eindringlichen Auftreten bezaubert.

Rock the Kasbah, USA 2015 - Regie: Barry Levinson, mit Bill Murray, Kate Hudson, Zooey Deschanel, Danny McBride, Bruce Willis 106 Min.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Rock the Kasbah" mit Bill Murray und Bruce Willis ab sofort im Kino


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.