| 16.01 Uhr

Jetzt im Kino
Will Smith als aufrechter Arzt in packendem Football-Drama

Will Smith in "Erschütternde Wahrheit" jetzt neu im Kino
FOTO: dpa
Wie faszinierend American Football ist, konnte man gerade erst wieder beim Super Bowl sehen. Wie gefährlich und gar lebensbedrohend der raue Sport sein kann, das zeigt nun der Film "Erschütternde Wahrheit", der auf einer wahren Begebenheit basiert. Von Wolfgang Marx

American Football - das ist nicht die Welt von Bennet Omalu (Will Smith). Der vielfach diplomierte und fest im Glauben verankerte Pathologe aus Kenia fühlt sich am wohlsten in seinem von Neonlicht beleuchteten Keller. Das ist seine Welt: "Mich beschäftigt das Sterben der Menschen mehr als das Leben", meint Omalu. Doch dann kommt der Pathologe einer Wahrheit auf die Spur, die die Welt des American Football ins Wanken bringen könnte. Er findet heraus, dass die zahlreichen Kopfstöße, denen ein Football-Spieler im Laufe seiner Karriere ausgesetzt ist - nach Omalus Rechnung 70.000 - die Ursache von Demenz, Amnesie und Depressionen sein könnten. An der Wahrheit aber ist nicht jeder interessiert: Schon gar nicht die American Football Liga, die alles daran setzt, Omalu mundtot zu machen.

Das Drama von Peter Landesman ist ein Kammerspiel in Nahaufnahmen, eine grandiose One-Man-Show für Will Smith. Der hat in den vergangenen Monaten bekräftigt, dass er gerne US-Präsident Barack Obama porträtieren würde. Seine Bewerbung ist dieser Film.

"Erschütternde Wahrheit", USA 2015, 122 Min. Regie: Peter Landesman, mit: Will Smith, Alec Baldwin

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Will Smith in "Erschütternde Wahrheit" jetzt neu im Kino


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.