| 06.52 Uhr

"Schneemann"-Schauspieler
Michael Fassbender will Regisseur werden

Michael Fassbender - seine Karriere in Bildern
Michael Fassbender - seine Karriere in Bildern FOTO: afp, CARL COURT
London. Der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender will in Zukunft nicht mehr nur schauspielern, sondern auch als Regisseur hinter der Kamera stehen. Außerdem verriet er im Interview seinen Berufswunsch aus Kindheitstagen.

"Das ist auf jeden Fall etwas, was ich bald machen will", sagte der 40-Jährige ("X-Men", "Assassin's Creed") im Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Ich habe jetzt über 20 Jahre Erfahrung im Schauspielgeschäft. Und Regie hat mich schon immer interessiert. Hoffentlich ist die Zeit dafür jetzt reif."

Zu möglichen Projekten wollte der gebürtige Heidelberger noch nichts verraten. "Ich möchte noch nicht darüber sprechen, falls es am Ende womöglich doch nichts wird", sagte Fassbender. "Das wäre ärgerlich."

Kinostarts der Woche FOTO: dpa

Außerdem verriet Fassbender, dass er als Kind Rennfahrer werden wollte. "Seit ich drei Jahre alt war, wollte ich hinter das Steuer", sagte er. "Ich konnte es kaum abwarten, meinen Führerschein zu machen." Einer seiner Helden sei Michael Schumacher.

Für ihn sei ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen, als er im Sommer als Fahrer an der Rennserie "Ferrari Challenge" teilnehmen durfte, sagte Fassbender und scherzte: "Mehr als ein dritter Platz in Kanada ist dabei aber nicht rausgesprungen."

Ab 19. Oktober ist Michael Fassbender als Kommissar Harry Hole in der Verfilmung des Joe-Nesbø-Thrillers "Schneemann" im Kino zu sehen.

(mro/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Fassbender will Regisseur werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.