| 10.38 Uhr

Nach "Star Wars" nun nächster Klassiker
Disney-Chef kündigt neuen "Indiana Jones"-Film an

Mit Harrison Ford? Disney-Chef kündigt neuen "Indiana Jones"-Film an
Harrison Ford als Indiana Jones. FOTO: Paramount Pictures/Lucasfilm Ltd., AP
Düsseldorf. Nach "Star Wars" bereitet Disney das nächste große Franchise auf eine Rückkehr ins Kino vor. Ob Harrison Ford erneut in seine Paraderolle schlüpft, ist noch offen. Von Ludwig Krause

Nach der größtmöglichen Rückkehr von "Star Wars" auf die Kinoleinwand – der Film brach binnen kürzester Zeit fast alle Rekorde an den Kassen – soll nun auch "Indiana Jones" ein Comeback feiern. Das kündigte Disney-Chef Bob Iger fast schon beiläufig einem Interview mit dem Nachrichtenportal Bloomberg an. "Mit George Lucas' 'Star Wars' und 'Indiana Jones', der nebenbei bemerkt kommen wird, haben wir noch mehr großartige Geschichten", sagte er. Damit bestätigte er Gerüchte, die schon länger im Internet kursierten.

Kathleen Kennedy, Chefin von Lucasfilm, hatte im vergangenen Jahr ebenfalls betont, dass sie an einen weiteren Film der Reihe glaube. "Harrison Ford möchte es wirklich, Steven Spielberg möchte es wirklich. Ich denke, es wird einen neuen Film geben und wir werden sicher mit Indy weitermachen", sagte sie "The Hollywood Reporter".

"Bevor Harrison Ford 80 Jahre alt ist"

Details zur Besetzung oder Geschichte des Films gibt es zwar noch keine, alles andere als eine Rückkehr von Harrison Ford (73) als Indiana Jones würde aber überraschen. "Ich würde hoffen, den Film zu machen, bevor Harrison Ford 80 Jahre alt ist und ich viel älter werde", sagte Steven Spielberg dem französischen Radiosender RTL. 

Im Oktober betonte Produzent Frank Marshall, dass man die Rolle nicht einfach mit einem jüngeren Schauspieler besetzen werde. "Wir werden nicht diese Bond-Sache machen, bei der wir jemand anderen Indiana Jones nennen", sagte er dem Magazin "Total Film".

Mehr als vier Milliarden Dollar

Der durchschlagende Erfolg von "Star Wars" dürfte die Pläne jetzt noch weiter befeuern. Disney selbst hat außerdem ein großes Interesse an der Fortsetzung – soll doch der Kaufpreis für Lucasfilm, und somit für die Rechte an "Star Wars" und "Indiana Jones" mehr als vier Milliarden Dollar betragen haben. 

Fans werden diese Nachricht mit gemischten Gefühlen aufnehmen: Der vierte und jüngste Teil "Das Königreich des Kristallschädels" hatte zu teils großem Unmut bei der Fangemeinde geführt, gilt bei vielen als mit Abstand schlechtester Teil der Reihe. Ein kommerzieller Erfolg war er mit mehr als 742 Millionen US-Dollar trotzdem – da dürfte auch die nächste Episode keine Ausnahme sein. 

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit Harrison Ford? Disney-Chef kündigt neuen "Indiana Jones"-Film an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.