| 14.35 Uhr

Ukrainischer Filmemacher
Deutschland fordert Freilassung von Oleg Senzow

Oleg Senzow: Deutschland fordert Freilassung von ukrainischem Filmemacher
Die Bundesregierung fordert von Russland die sofortige Freilassung des ukrainischen Filmemachers Oleg Senzow. FOTO: dpa, sc pt jai
Berlin. Die Bundesregierung hat von Russland die sofortige Freilassung des ukrainischen Filmemachers Oleg Senzow verlangt. Der 39-Jährige müsse ebenso wie der Umweltschützer Alexander Koltschenko unverzüglich auf freien Fuß gesetzt werden, sagte Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Mittwoch in Berlin.

Beide waren am Dienstag von einem russischen Gericht trotz internationaler Proteste zu 20 beziehungsweise 10 Jahren Straflager verurteilt worden.

Wirtz sprach von "erheblichen Zweifeln hinsichtlich der Einhaltung rechtlicher Standards". Dabei gehe es insbesondere um das Strafmaß und die Art, wie die vermeintlichen Geständnisse zustande gekommen seien. Russland legt den beiden Männer zur Last, auf der Krim Terroranschläge geplant und verübt zu haben. Russland hatte sich die Schwarzmeerhalbinsel im Mai vergangenen Jahres einverleibt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oleg Senzow: Deutschland fordert Freilassung von ukrainischem Filmemacher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.