| 08.28 Uhr

Oscar-Verleihung 2018
Jimmy Kimmel darf trotz Panne noch einmal moderieren

Oscars 2018: Jimmy Kimmel wird trotz Panne erneut Moderator
Jimmy Kimmel auf der Bühne bei der Oscar-Verleihung am 16. Februar 2017. FOTO: ap
Los Angeles . Jeder hat eine zweite Chance verdient: US-Kabarettist Jimmy Kimmel darf trotz der grandiosen Panne im Februar auch im kommenden Jahr wieder die Vergabe der begehrtesten Filmpreise der Welt moderieren.

Das teilte die US-Filmakademie am Dienstag mit. Auch die Produzenten Michael De Luca und Jennifer Todd seien wieder dabei.

Bei der Oscarvergabe im Februar war es zu einem beispiellosen Durcheinander gekommen: Laudator Warren Beatty geriet über dem Zettel mit dem Gewinner der Auszeichnung Bester Film ins Stutzen und reichte ihn an seine Kollegin Faye Dunaway weitere. Diese verkündete, "La La Land" habe gewonnen. Noch während die vermeintlichen Sieger ihre Dankesreden schwangen, stellte ich aber heraus, dass Beatty den falschen Umschlag in die Hand gedrückt bekommen hatte. Sieger war der Film "Moonlight". In die allgemeine Betretenheit hinein erklärte Kimmel, er habe die Show vermasselt und versprach: "Ich komme nie wieder zurück."

(felt/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oscars 2018: Jimmy Kimmel wird trotz Panne erneut Moderator


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.