Filmkritik im Video
So wird die Fortsetzung von "Independence Day"

Independence Day: Wiederkehr - Filmbesprechung
Düsseldorf. Am 14. Juli kommt "Independence Day 2: Wiederkehr" in die Kinos. Unser Kino-Kritiker hat die Fortsetzung von Roland Emmerichs Science-Fiction-Spektakel vorab gesehen. Sein Fazit zieht er im Video-Kommentar. Von Christoph Kellerbach und Marcel Romahn

Christoph Kellerbach ist nicht nur leidenschaftlicher Kino-Fan, sondern auch Experte für Science-Fiction-Filme. Als Kind hat er "Independence Day" im Kino gesehen. Jetzt, 20 Jahre später, beurteilt er die Fortsetzung.

Mehr als 800 Millionen Dollar hat der flotte SciFi-Comedy-Katastrophenfilm "Independence Day", der Will Smith zum Weltstar machte, 1996 eingespielt. Nun will Regisseur Roland Emmerich mit der Fortsetzung an die Erfolgsgeschichte der 90er-Jahre anknüpfen.

"Independence Day 2: Wiederkehr" kommt am 14. Juli in die deutschen Kinos. Das Produktionsbudget betrug rund 200 Millionen US-Dollar. Wie der erste Teil spielt auch die Fortsetzung in ihrem tatsächlichen Erscheinungsjahr.

Am 14. Juli greifen die Aliens wieder an. FOTO: 20th Century Fox

In den Hauptrollen werden Liam Hemsworth als Kampfpilot und Jeff Goldblum als brillianter Computer-Nerd zu sehen sein. Letzterer konnte den Aliens schon im ersten Teil das Handwerk legen. Und es gibt noch mehr bekannte Gesichter, etwa das von Star-Trek-Schauspieler Brent Spiner, der wieder die Rolle des durchgeknallten Wissenschaftlers übernehmen wird. Auch Bill Pullmann, der seine Nation im ersten Teil als US-Präsident in die Schlacht führte, ist wieder mit von der Partie.

Große Fußstapfen

"Independence Day" gilt als einer der erfolgreichsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten und hatte mit neuartigen Spezialeffekten sowie einer gelungenen Mischung aus Spannung, Dramatik und lockeren Sprüchen aufstrebender Hollywood-Größen Maßstäbe gesetzt.

Für die besten visuellen Effekte bekam Roland Emmerichs Blockbuster 1997 den Oscar, ein Jahr später folgten weitere Preise und Nominierungen, darunter ein Grammy und der MTV Movie Award.

In diesem Jahr folgen noch weitere Kino-Highlights. Einen Überblick gibt es hier.

Dass Science-Fiction-Filme oft wissenschaftliche Fehler haben, zeigen ausgewählte Beispiele.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

So wird Independence Day 2: Film-Kritik zu "Wiederkehr"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.