| 15.07 Uhr

Protagonisten in Episode VII
Wie sich die Darsteller über den "Star Wars"-Trailer freuen

Star Wars 7: Daisy Ridley schaut Trailer – und weint vor Freude
Daisy Ridley sah den Trailer erstmals im Bett. FOTO: Instagram/Daisy Ridley
Düsseldorf. Bislang war sie nur den wenigsten Film-Fans bekannt, doch spätestens ab Dezember wird Daisy Ridley eine der bekanntesten Schauspielerinnen der Welt sein. Dann ist sie in "Star Wars" in ihrer ersten großen Kinorolle zu sehen. Wie sehr sie das freut, zeigt ein Video ihres Freundes.

Sie lag schon im Bett, stellte sich aber einen Wecker für den Moment, auf den die Welt gewartet hat. Um sich den neuen Trailer zu "Star Wars VII" anzuschauen, wachte Schauspielerin Daisy Ridley kurz auf und sah sich im Bett das 140 Sekunden langen Video an.

Gefilmt wurde sie dabei von ihrem Freund, wie sie auf ihrem Instagram-Account verriet. "Ich war sehr emotional, ihn zum ersten Mal zu sehen", schrieb sie. "Ich bin so, so, so unfassbar überwältigt ein Teil dieses unglaublichen Vermächtnisses zu sein." Im Video hat die 23-Jährige Tränen in den Augen. "Oh mein Gott, er ist unglaublich."

Fotos: Szenenbilder aus "Star Wars VII – Das Erwachen der Macht" FOTO: Lucasfilm 2015

In "Das Erwachen der Macht" spielt die Darstellerin Rey. Sie gehört zu den zentralen Charakteren der neuen Filme – Episode VII startet am 17. Dezember in den Kinos. Als Rey fristet sie ein Dasein als "niemand", wie es im Trailer heißt, vermutlich als Schrottsammlerin auf dem Wüstenplaneten Jakku. Im Trailer wird sie begleitet von BB-8, einem auf einer Kugel rollenden Droiden, der schon in den ersten Teasern gezeigt wurde.

Im Laufe des Films, der im englischen Original "The Force Awakens" heißt, trifft Rey auf Finn. Er wird von John Boyega gespielt. Auch er veröffentlichte auf seinem Instagram-Account einen Teil des Trailers und schrieb, dass er sich sehr geehrt fühle, in diesem Film mitzuspielen – und rastete auf seinem Sofa aus.

Wie Ridley ist auch Boyega ein noch weitgehend unbeschriebenes Blatt. Der ebenfalls 23-Jährige spielte bisher Theater und in wenig bekannten Filmen mit, bevor er das Angebot bekam, in den neuen Teilen von "Star Wars" mitzuspielen.

"Star Wars" ist eine der legendärsten Sagen der Geschichte. George Lucas hatte sich das Epos Anfang der 1970er Jahre ausgedacht, anschließend drehte er die ersten drei Teile "Eine neue Hoffnung" (1977), "Das Imperium schlägt zurück" (1980) und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" (1983). Mehr als 15 Jahre später machte er sich an die Vorgeschichte, in der erklärt wird, wie Bösewicht Darth Vader zu dem wurde, der er ist. "Die dunkle Bedrohung" (1999), "Angriff der Klonkrieger" (2002) und "Die Rache der Sith" (2005) erzählen vor allem die Geschichte des Jungen Anakin Skywalker und wie er sich der dunklen Seite der Macht zuwandte.

Hier geht es direkt zum neuen Trailer.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Star Wars 7: Daisy Ridley schaut Trailer – und weint vor Freude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.