| 15.07 Uhr

Star Wars "Rogue One"
Neue Szenen im internationalen Trailer

Überblick: Das sind die Kino-Highlights 2016
Überblick: Das sind die Kino-Highlights 2016 FOTO: 20th Century Fox
Düsseldorf. Disneys PR-Maschine läuft wieder an. Zwar gibt es keinen echten, neuen Trailer zum Star-Wars-Film "Rogue One". Aber der internationale Trailer, der nun herausgekommen ist, zeigt den Todesstern im Einsatz und vor allem noch einmal die Krieg-der-Sterne-Ikone Darth Vader. Von Ludwig Jovanovic

Es sind nur zehn oder 15 Sekunden in dem rund zweiminütigen internationalen Trailer zu nächsten Star-Wars-Film "Rogue One". Aber die sind neu. Und Krieg-der-Sterne-Fans werden nicht müde, die paar Einstellungen immer und immer wieder zu analysieren: Zum ersten Mal sieht man Lyn Erso (Valene Kane). Sie ist die Mutter der neuen Hauptfigur Jyn Erso (Felicity Jones). Und sie überreicht ihrer knapp zehnjährigen Tochter einen Anhänger mit den Worten "Vertraue der Macht".

Vermutlich ist es der Moment, wenn Director Orson Krennic (Ben Medelsohn) ihren Vater Galen (Mads Mikkelsen) für den Bau des Todessterns "rekrutiert". Und die Familie scheint ihre Tochter zu ihrem eigenen Schutz zu verstecken und dann zwangsweise alleine zurückzulassen. Der Anhänger selbst ist ein Kristall. Vielleicht ist es sogar ein Kyber-Kristall, wie ihn die Jedi-Ritter zum Bau von Lichtschwertern verwenden – und der vom Mond Jedha stammt. Der aber spielt in "Rogue One" eine entscheidende, aber auch tragische Rolle.

Todesstern im Einsatz

Denn in dem internationalen Trailer sieht man zum ersten Mal, wie der Todesstern wahrscheinlich zum Test der neuen Superwaffe des Imperiums ein Plateau und damit auch eine gesamte Stadt mit Hunderttausenden Bewohnern vernichtet. Es gibt dann noch ein paar zusätzliche, kurze Dialogszenen. Der Satz von Jyn Erso, dass man Gelegenheit nach Gelegenheit nutze, endet nun in "bis wir gewinnen oder versagen".

Wichtiger ist aber die Aussage von Jyn: "Wir werden ein Team brauchen." Das führt sie und Captain Cassian Andor (Diego Luna) dann vermutlich erst nach Jedha. Und es wird noch einmal klargestellt, dass die Nachricht zu dem Todesstern, die von den Rebellen aufgefangen wird, tatsächlich von Jyns Vater stammt. Das ist auch der Grund, warum die Allianz sie aus einem imperialen Gefängnis befreit hat und sie nun für eine Mission gewinnen möchte: Sie soll Informationen zum Todesstern samt seiner Baupläne beschaffen.

Zum Schluss des internationalen Trailers gib es dann noch einmal eine kurze Einstellung, die Darth Vader zeigt. Von der Seite. Die Hand wirkt leicht verkrampft. Das aber könnte ein Indiz dafür sein, dass er gerade die Macht einsetzt. Und das bedeutet in seinem Fall, dass jemand unter eben dieser Macht zu leiden hat.

Am 15. Dezember im Kino

"Rogue One" kommt am 15. Dezember in die deutschen Kinos und ist ein eigenständiger Star-Wars-Film. Er gehört nicht direkt zu einer der Trilogien. Dafür soll er zeigen, wie die Rebellen an die Pläne für den Todesstern gekommen sind. Und die wiederum spielten im allerersten Krieg-der-Sterne-Teil aus dem Jahr 1977 eine entscheidende Rolle.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Star Wars Rogue One: Neue Szenen im internationalen Trailer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.