| 10.45 Uhr

Episode VIII
Das sind die neuen Details zu "Star Wars – The last Jedi"

Star Wars – The last Jedi: Video von den Dreharbeiten zu Episode 8
"Star Wars - The last Jedi" kommt am 14. Dezember in die deutschen Kinos. FOTO: Screenshot: Starswars.com
Anaheim. In der US-Stadt Anaheim hat der offizielle Disney-Fanclub D23 am Wochenende zur großen Show und Party geladen. Für Star-Wars-Fans gab es ein kurzes Video von den Dreharbeiten zum neuen Film. Von Ludwig Jovanovic

Es ist nur ein knapp dreiminütiges Video, das einen Blick hinter die Kulissen erlaubt – vom Dreh des nächsten Star-Wars-Films. Aber darin verstecken sich einige Hinweise zur Story im nächsten Teil der neuen Trilogie. So sehen wir, wie Poe Dameron (Oscar Isaac) in einen Schützengraben offenbar auf Crait rutscht. Er nimmt also an der Schlacht auf dem Planeten teil, auf dem im ersten Trailer B-Wing-Jäger ein rotes Mineral aufwirbeln – vermutlich, um die Sensoren oder die Schilde der First-Order-Truppen zu stören.

Zudem sieht man im Video ein wenig mehr von Ahch-To – dem Planeten, auf dem Luke Skywalker (Mark Hamill) sich zurückgezogen hat. Chewbacca (Peter Mayhew) sitzt vor dem "Millennium Falcon" an einem Feuer und trauert vermutlich um seinen alten Freund Han Solo (Harrison Ford). Aber der Wookie und Luke scheinen dort nicht allein zu sein. Dafür sprechen die Lehm-Hütten. Vermutlich sind es Behausungen der Porgs: Putzige Kreaturen, die Pinguinen ähneln – die aber auch sehr wehrhaft sein sollen, wenn es darum geht, die Geheimnisse der Jedi im ersten Tempel des Ordens zu schützen.

Sehr wahrscheinlich haben auch sie eine Verbindung zur mystischen Macht, wofür auch der Baum spricht, den wir bereits im ersten Trailer gesehen haben. Wir gehen immer noch davon aus, dass es sich um einen Macht-Baum handelt: Er wächst und gedeiht durch das mystische Energiefeld, das auch den Jedi ihre Fähigkeiten verleiht.

Finn auf einer geheimer Mission

Ein Gerücht indes scheint bestätigt: Wir sehen kurz Finn (John Boyega) und Rose Tico (Kelly Marie Tran) in First-Order-Uniformen. Sie scheinen also auf einer Geheimmission zu sein. Sollte Finn dabei auf Captain Phasma (Gwendoline Christie) treffen, könnte es brenzlig werden: In Episode VII – "Das Erwachen der Macht" wollte er sie in eine Müllpresse werfen.

Es gibt indes noch eine andere, unwahrscheinliche Interpretation der Uniformen: Vielleicht ist Finn alles andere als ein loyaler Widerstandskämpfer und er sucht nach seinen Verletzungen in Episode VII erneut die Nähe zum First Order – wenn er nicht von Anfang an ein Spion war.

Zahlen und Fakten rund um "Star Wars" FOTO: afp, JE/ACR

So oder so begibt er sich wahrscheinlich auf den Casino-Planeten Canto Bight der Reichen und Mächtigen der Galaxis. Ein paar Einblicke von jener Welt erhalten wir in dem Video. Ganz kurz nur sehen wir auch Benicio Del Toro als DJ. Seine Rolle indes bleibt unklar. Ebenso wie die von Laura Dern, die mit lilafarbenen Haaren als Vize-Admiral Amilyn Holdo auftritt. Allerdings zeigt das Video auch, dass Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson in Episode VIII nicht nur auf Computereffekte setzt: Viele außerirdische Kreaturen sind wie bereits in "Das Erwachen der Macht" Puppen, die durch nachträgliche digitale Effekte nur lebensechter wirken.

Kylo Ren und Rey trainieren den Schwertkampf

Die wenigen Sekunden, die Kylo Ren (Adam Driver) gehören, zeigen seine Narbe, die bis zum Hals reicht. Er verdankt sie Rey in Episode VII. Und ja: Die Verletzung entspricht nicht ganz dem, was wir im vorherigen Film gesehen haben. Regisseur Rian Johnson hat die Narbe etwas verändert, weil sie nach einer früheren Aussage von ihm in ihrer ursprünglichen Form alles andere als gut aussah. Interessanter ist allerdings das Schwertkampf-Training von Adam Driver: Offensichtlich kämpft er gegen zwei Personen mit schwertähnlichen Waffen.

Wer ist wer im Star-Wars-Universum? FOTO: dpa, jka axs hjb bsc

Kommt es also zum Duell mit Luke und Rey (Daisy Ridley) und ist der Ausschnitt im Video nur die Probe? Oder aber wird es Teil eines Rückblicks sein, in dem ein jüngerer Kylo Ren andere Jedi-Schüler abschlachtet, als er Luke Skywalkers Schule zerstört?

Auch Daisy Ridley übt in dem Video den Kampf mit dem Laserschwert gegen mehrere Gegner. Es ist darum möglich, dass sie gegen die Ritter von Ren antritt, zu denen Kylo gehört. An anderer Stelle indes trainiert sie mit einem Stab. Nimmt sie die Waffe einem der Ritter von Ren ab? Oder hat sie als Teil ihrer Ausbildung bei Luke Skywalker ein neues Lichtschwert gebaut? Auf Basis des Stabs, der ihr auf Jakku in Episode VII so vertraut war?

Wer ist der letzte Jedi?

Weitere, düstere Details zum Film indes verrät nicht das Video, sondern die offizielle Inhaltsangabe des Films, die beim D23-Treffen veröffentlich wurde: Demnach werden in Episode VIII uralte Geheimnisse gelüftet, und es gibt schockierende Enthüllungen aus der Vergangenheit. Das gibt vor allem einer Theorie Auftrieb: Der Titel "The last Jedi" müsste tatsächlich mit "Der letzte Jedi" übersetzt werden und nicht mit "Die letzten Jedi". Regisseur Rian Johnson hat bereits mysteriös davon gesprochen, dass der Singular richtig sei. Allerdings hat er nicht gesagt, wer damit gemeint ist. Wie selbstverständlich gehen wir zunächst von Luke Skywalker aus – auch weil er im Vorspann von Episode VII letzter Jedi genannt wurde.

Vielleicht ist aber die "schockierende Wahrheit", dass es sich beim letzten Jedi um Snoke, den First-Order-Anführer, handelt. Möglicherweise erfahren wir in Episode VIII, dass die "guten" Jedi und die "bösen" Sith, wie wir sie kennen, nichts weiter als extremistische Splittergruppen waren: religiöse Fanatiker, die nie verstanden oder längst vergessen haben, was die mysteriöse Macht tatsächlich bedeutet. Snoke dagegen hat Jahrtausende gewartet, bis jemand kommt, um die einflussreichen Jedi und Sith zu beseitigen. Und da hat die Skywalker-Familie in den Filmen zuvor ganze Arbeit geleistet – vielleicht sogar manipuliert von Snoke.

Bilder aus dem Leben der Carrie Fisher FOTO: ap, XMB

Natürlich sieht man im dem Video auch Carrie Fisher als General Leia. Die Schauspielerin und Star-Wars-Ikone verstarb am 27. Dezember 2016 im Alter von 60 Jahren. Und Episode VIII wird ihr Andenken sehr wahrscheinlich ehren – mit einer Szene nach dem Abspann des nächsten Films, der im Dezember in die Kinos kommt. Zumindest verdichteten sich beim D23-Treffen die Gerüchte um eine solche Post-Credit-Szene.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Star Wars – The last Jedi: Video von den Dreharbeiten zu Episode 8


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.