| 21.24 Uhr

Lungenentzündung
US-Schauspielerin Theresa Saldana gestorben

Theresa Saldana: US-Schauspielerin an Lungenentzündung gestorben
Theresa Saldana im Juli 1992 (Archivbild). FOTO: ap
Los Angeles. Die US-Schauspielerin Theresa Saldana wurde durch ihre Rolle in Martin Scorseses Film "Wie ein wilder Stier" aus dem Jahr 1980 bekannt. Am Montag ist sie im Alter von 61 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Das bestätigte ihr langjähriger Freund Soorya Townley.

Im Film wurde Saldana an der Seite von Stars wie Joe Pesci, Kirk Douglas und Charles Bronson bekannt, arbeitete mit Regisseuren wie Scorsese, Brian de Palma und Robert Zemeckis. Ihre Karriere wurde 1982 jäh vom brutalen Überfall eines Stalkers beendet, der mehrmals auf sie einstach. Sie brauchte lange Krankenhaus- und Reha-Aufenthalte, um das Trauma psychisch und physisch zu überwinden.

Umgang mit Stalker-Angriffen

Sie setzte sie sich in einer Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer ein, Victims for Victims, ein, und spielte sich 1984 selbst in dem Fernsehfilm "Victims for Victims: The Theresa Saldana Story". Zehn Jahre habe sie gebraucht, um das Trauma des Stalker-Angriffs zu überwinden, sagte sie 1992 der Nachrichtenagentur AP. Ihre Entertainment-Laufbahn setzte sie schließlich überwiegend im Fernsehen fort, etwa in den Fernsehserien "Der Polizeichef", die 1991 bis 1996 lief, und danach in "Diagnose: Mord".

Scorsese würdigte Saldana als "wunderbare Schauspielerin und feinen Menschen". "Ich habe so gute Erinnerungen an sie von der Zusammenarbeit in "Wie ein wilder Stier", sagte er in einem Nachruf. "Und ich habe immer bewundert, wie sie mit diesem entsetzlichen Stalker-Angriff umgegangen ist - das Gute, was sie daraus gemacht hat."

Saldana war seit 1989 mit dem Schauspieler Phil Peters verheiratet und hatte eine Tochter.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Theresa Saldana: US-Schauspielerin an Lungenentzündung gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.