| 22.04 Uhr

US-Filmstar und Komiker
Gene Wilder ist tot

Von diesen Menschen nahmen wir 2016 Abschied
Von diesen Menschen nahmen wir 2016 Abschied FOTO: rtr, MA/ML/HD
New York. Der amerikanische Filmschauspieler und Komiker Gene Wilder ist gestorben. Das teilte seine Familie am Montag mit. Wilder war der Star in vielen Komödien von Regisseur Mel Brooks, etwa "Frankenstein Junior" von 1974 und im gleichen Jahr "Der wilde wilde Westen".

Der 83-jährige Wilder litt in den vergangenen Jahren an Alzheimer und starb in Stamford im US-Staat Connecticut an Komplikationen der Krankheit, wie die Familie mitteilte.

Der Komödiant mit den lockigen bis wirren Haaren spielte oft durchgeknallte Typen, wie sie nur ein Regisseur wie Mel Brooks erfinden konnte – ob bei "Frankenstein Junior" oder "Frühling für Hitler" von 1968. In "Der wilde wilde Westen" gab Wilder auf brillante Art einen versoffenen Sheriff und in "Charlie und die Schokoladenfabrik" (Willy Wonka & the Chocolate Factory") eroberte er ab 1971 die Herzen der Kinder der Welt.

Wilder spielte auch in Woody Alles Komödie "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" und Stanley Donens "Der kleine Prinz" mit.

(rent/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Filmstar und Komiker Gene Wilder ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.