| 12.54 Uhr

James Bond
Macht Daniel Craig doch als 007 weiter?

Wer wird der neue James Bond? Macht Daniel Craig weiter?
FOTO: rtr, TB/LIM/AW
Düsseldorf. Seit Monaten rätseln Filmfans, wer Daniel Craig in seiner Rolle als James Bond beerben wird. Regelmäßig stehen neue Hollywood-Größen zur Diskussion. Nun hat der britische Schauspieler sanftere Töne angeschlagen als zuvor. Von Marcel Romahn

Im Mai hatte Daniel Craig dem Filmstudio MGM angeblich eine deutliche Abfuhr erteilt. Satte 88 Millionen Euro seien dem 48-Jährigen für zwei weitere Bond-Filme geboten worden. Doch bereits im vergangenen Jahr scherzte er öffentlich, er werde sich "eher die Pulsadern aufschneiden", als noch einmal in die Rolle des James Bond zu schlüpfen.

Die Entscheidung schien endgültig. Doch nun hat Daniel Craig offenbar wieder etwas mehr Lust, nochmal in die Rolle des britischen Geheimagenten zu schlüpfen. In einem Interview auf dem "New Yorker Festival" sprach der Schauspieler noch einmal über seine Eindrücke nach dem letzten Drehtag von "Spectre" – und rudert zurück. Seine Laune sei damals sehr schlecht und die Strapazen beim Dreh enorm gewesen. "Ich war ein Jahr lang weg von zuhause", sagt er.

Diese Schauspieler stellten bisher James Bond dar FOTO: dpa, bsc sab fdt soe

Doch als Craig explizit auf ein mögliches Comeback im neuen Film – derzeitiger Arbeitstitel "James Bond 25" – angesprochen wird, reagiert er plötzlich viel optimistischer: "Ich habe den besten Job der Welt. Ich werde das weitermachen, solange ich Freude daran habe", sagt er. "Wenn ich damit aufhören müsste, würde ich es furchtbar vermissen." Das unmissverständliche Nein zu Bond, es scheint nicht mehr allzu sicher zu sein.

Große Namen im Rennen

Die mögliche Wende in der Diskussion um die Bond-Nachfolge kommt unerwartet. Denn inzwischen ist die Liste der möglichen Kandidaten um die freie Stelle beim Geheimdienst MI6 gut gefüllt. Der britische Schauspieler Idris Elba, Landsmann Jamie Bell oder die Serienstars Tom Hiddleston und Damian Lewis – sie alle wurden bereits als neuer James Bond ins Gespräch gebracht oder hatten öffentlich Interesse bekundet.

Wer wird der neue James Bond? FOTO: afp, kr

Auch der Wettbewerb um die Frau an der Seite des Geheimagenten ist derzeit in vollem Gange. Angefangen hatte alles mit einem Tweet von "Akte X"-Star Gillian Anderson Sängerin, in dem sie sich auf einem eigens kreierten Kinoplakat als neues Bond-Girl bewarb. Anschließend war das Schaulaufen eröffnet: Sängerin Taylor Swift, Schauspielerin Emily Blunt und "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke waren nur einige der Namen, die fortan im Netz auftauchten. Sogar "Harry Potter"-Star Emma Watson gilt offenbar inzwischen als erfahren genung, um sich auf der Leinwand als Bond-Girl zu versuchen.

Diese Stars sind als Bond-Girl im Gespräch FOTO: dpa, bl kde kde

Daniel Radcliffe als Schurke?

Apropos Harry Potter: Ein weiterer Hauptdarsteller aus Hogwarts hat kürzlich ebenfalls Interesse an dem Agenten-Thriller bekundet – der Zauberlehrling selbst, gespielt von Daniel Radcliffe. Den Filmhelden will der 27-Jährige jedoch nicht verkörpern. "Ich glaube, ich wäre als Bond eher ungeeignet", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Ein James-Bond-Bösewicht, das wäre klasse. Aber als Held in diesen Filmen sehe ich mich eher nicht".

Radcliffe sei ohnehin nie ein riesiger Bond-Fan gewesen, aber er finde es großartig, wie Daniel Craig ihn spiele. An prominenten Fürsprechern würde es dem noch amtierenden James Bond also nicht mangeln. Auf eine endgültige Entscheidung dürften Fans nicht mehr lange warten müssen. Denn bereits im kommenden Jahr soll der neue Film produziert werden.

Sind Sie ein echter James-Bond-Fan? Machen Sie den Test in unserem Quiz!

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wer wird der neue James Bond? Macht Daniel Craig weiter?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.