| 10.33 Uhr

Kurzkritiken
Islamführer für den eiligen Leser

Bücher über den Islam haben derzeit Hochkonjunktur. Dabei schwankt das Angebot zwischen gelehrten Wälzern und oberflächlichen Schnelldrehern. Dem Arabisten Alexander Flores ist es gelungen, ein relativ kurzes Buch über die wesentlichen Inhalte und die Geschichte des Islam zu schreiben. Er setzt bewusst Schwerpunkte, aber er schöpft aus der Tiefe seines wissenschaftlichen Schaffens. So erfährt der Leser im Schnelldurchgang, wie sich der Islam im 20. Jahrhundert zu öffnen versuchte und warum Scharia und Koran sowohl zu einer ethisch und religiös begründeten vernünftigen Lebensführung anleiten, aber zur Barbarei von Terroristen und intoleranter, gewalttätiger Regime missbraucht werden konnten.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kurzkritiken: Islamführer für den eiligen Leser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.