| 07.44 Uhr

Kanada: Hinter den Wäldern die Freiheit

Drei alte Männer sind vor dem Alltag in Kanadas Wälder geflüchtet. Hier frönen sie der Einsamkeit in grandioser Natur. Bis zwei Frauen auftauchen: Die eine alt und nach Jahrzehnten, die sie versehentlich in der Psychatrie verbrachte, hungrig auf das ganze Leben im Rest ihres Lebens. Die andere jung und Fotografin, die den Spuren der Männer bis in die Zeit der Waldbrände 1916 folgt. Schon das skurrile Arrangement - die Herren betreiben eine Hanfplantage - macht klar: Hier geht es nicht um Kitsch, hier geht es um die große Freiheit - das bürgerliche Leben hinter sich zu lassen, das Leben überhaupt oder mit 80 ein neues zu beginnen. Lektüre für Länder mit Waldbrandgefahr. anh
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kanada: Hinter den Wäldern die Freiheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.