| 10.20 Uhr

Dinslaken
Kleinstes NRW-Landestheater von Schließung bedroht

Dinslaken. Gerade hatte das Jugendstück "So lonely" Premiere und ein Ensemble der frisch gegründeten Bürgerbühne hat einen Abend zum Thema "Erben" gezeigt. Die Burghofbühne Dinslaken, das kleinste der vier Landestheater in NRW, zeigt Stoffe, die seine Zuschauer wirklich angehen und investiert viel Energie in die Jugendarbeit. Und so hat das Haus im kulturellen Angebot des Kreises Wesel einen festen Platz. Von Dorothee Krings

Noch, denn dem Theater drohen finanzielle Kürzungen, die seinen Bestand bedrohen. Der Kreis Wesel, der von einer Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP/VWG geführt wird, will seinen Zuschuss in Höhe von 300.000 Euro jährlich streichen. Bei der nächsten Kreistagssitzung am 10. Dezember soll der Austritt aus dem Trägerverein beschlossen werden. Die Kürzung ist Teil eines Sparpakets, das sich der Kreis selbst verordnen will, um den eigenen Haushalt zu konsolidieren und die Umlage für die Kommunen nicht erhöhen zu müssen. Der Theaterzuschuss macht allerdings nur einen winzigen Bruchteil des Kreishaushaltes aus. Für die Burghofbühne dagegen wäre die Einsparung lebensbedrohlich. Das Theater bekommt 700.000 Euro vom Land NRW, 53.000 Euro von der Stadt Dinslaken, da fallen die 300.000 Euro aus dem Kreis Wesel ins Gewicht. Darum schlägt die Bühne nun Alarm: "Der Kreis entscheidet in seiner nächsten Sitzung über Leben und Tod des Theaters", sagt Intendant Mirko Schombert, der die Leitung der Burghofbühne erst im vergangenen Jahr übernommen hat. "Wir finanzieren uns schon jetzt auch über private Sponsoren, diese Möglichkeit ist bereits ausgereizt."

Der Kreis verweist auf seine Sparzwänge und die Tatsache, dass der Theaterzuschuss eine freiwillige Leistung ist. "Es gibt andere Förderer wie den Regionalverband Ruhr oder den Landschaftsverband Rheinland, die man als neue Partner gewinnen könnte", sagt Frank Berger, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreis Wesel, "irgendwo müssen wir anfangen zu sparen, auch wenn das wehtut. Nicht zu handeln, ist keine Option."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kleinstes NRW-Landestheater von Schließung bedroht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.