Foto-Kunst

Mutti auf dem Horrortrip

Auf den ersten Blick zeigen die Bilder der US-Künstlerin Susan Copich eine familiäre Idylle. Auf den zweiten Blick die abgrundtief bösen Sehnsüchte einer Mutter. Sie verraten viel über die Verlogenheit unserer Welt. Mit ihrer Serie "Domestic Bliss" feiert Copich derzeit weltweit Erfolge. Von Philipp Stempelmehr

Marie Marcks ist tot

Polemik mit feinem Strich

Sie hat nie dick aufgetragen. Mit feinem Strich brachte die begnadete Zeichnerin ihre kritischen Weltsichten zu Papier. Zu Politik, Geschlechterleben und Familie erfand sie hintersinnige, immer auch heitere Bilder und Kommentare. Jetzt ist die Berlinerin Marie Marcks, eine der ersten und bekanntesten Karikaturistinnen Deutschlands und Mutter von fünf Kindern, 92-jährig gestorben. Von Annette Bosettimehr

Obdachlose in Berlin

Der kurze Weg auf die Straße

Bruno ist 53 und lebt seit zehn Jahren auf der Straße. "Was soll ich arbeiten?", sagt er. "Ich bin Analphabet." Er ist einer von 25 Obdachlosen, die der Fotograf Reto Klar und die Autorin Uta Keseling in der Bahnhofsmission am Berliner Bahnhof Zoo getroffen haben. mehr

Raubkunst bleibt in Deutschland

Kunstmuseum Bern übernimmt Gurlitt-Erbe

Nach Angaben von Schäublin hat sich das Museum auf eine weitreichende Vereinbarung mit Bayern und dem Bund verständigt. Danach werden Bilder, die unter NS-Raubkunstverdacht stehen, zunächst in Deutschland bleiben. Die für den Fall Gurlitt gegründete Taskforce soll ihre Herkunft weiter klären. mehr

Erfolgreiche Auktion

130.000 Euro für einen echten Hitler

Wer will sich schon einen Hitler an die Wand hängen? Niemand, möchte man meinen. Doch weit gefehlt. Bilder, gemalt vom Nazi-Diktator, sind bei Auktionen durchaus gefragt. In Nürnberg erzielte nun ein Aquarell 130.000 Euro. mehr