| 14.58 Uhr

Augsburger Puppenkiste
Urmel, Mikesch und Kalle Wirsch sind jetzt Briefmarken-Motive

Augsburger Puppenkiste: Urmel, Mikesch und Kalle Wirsch sind jetzt Briefmarken-Motive
Auf dem Sonderbriefumschlag und dem Ersttagsblatt sind die Motive aus der Augsburger Puppenkiste zu sehen. FOTO: dpa, puc
Augsburg/Berlin. Künftig reisen Urmel aus dem Eis, der Kleine König Kalle Wirsch und Kater Mikesch auf Kuverts quer durch die Republik: Von Donnerstag an sind bie beliebten Figuren auf Sonderbriefmarken zu sehen.

Die Motive von Figuren aus der Augsburger Puppenkiste wurden für die Reihe "Für die Jugend" von Anna Berkenbusch und Christian Gralingen gestaltet, wie das Bundesfinanzministerium bereits am Montag mitteilte.

Das Bundesfinanzministerium gibt insgesamt drei Motive mit Puppenkisten-Stars als sogenannte Zuschlagsmarken heraus. Die Käufer der Urmel-Briefmarke müssen daher neben dem Porto von 70 Cent einen Zuschlag von 30 Cent zahlen, mit dem Projekte für Kinder und Jugendliche finanziert werden. Zwei weitere Marken zeigen den Kleinen König Kalle Wirsch (85 + 40 Cent) und Kater Mikesch (145 + 55 Cent), berichtete die Deutsche Post.

Die Zusatzerlöse der Jugendbriefmarken fließen einer Stiftung zu, die im vergangenen Jahr dadurch fast eine Million Euro für sechs Projekte bereitgestellt hat. So wurde unter anderem ein Projekt der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zum gemeinsamen Musizieren mit minderjährigen Flüchtlingen gefördert.

Mit ihren Verfilmungen von Kinderbüchern wurde die Augsburger Puppenkiste bei Kindern und Erwachsenen beliebt und berühmt. Walter Oehmichen und sein Ensemble entwickelten die Puppen und spielten das Puppentheater, Manfred Jenning erstellte die Drehbücher und führte Regie bei den Verfilmungen durch den Hessischen Rundfunk in den Jahren 1964, 1969 und 1970.

(felt/KNA)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Augsburger Puppenkiste: Urmel, Mikesch und Kalle Wirsch sind jetzt Briefmarken-Motive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.