| 15.34 Uhr
Zur Erinnerung an Pina Bausch
Bilder, die man nicht vergisst
So schön inszenierte Pina Bausch
So schön inszenierte Pina Bausch FOTO: AP
Wuppertal (RPO). Ihr Tod kam überraschend. Nur fünf Tage nachdem bei ihr Krebs diagnostiziert worden war, starb Pina Bausch. Alle, die einmal ein Inszenierung von ihr gesehen haben, werden die Bilder nicht vergessen. Allen, denen dieses Glück nicht verwehrt war, zeigen wir hier noch einmal die Bilder, die im Kopf bleiben.

Es sind Fotos verschiedener Inszenierungen des Tanztheaters Wuppertal. In Wuppertal selbst, in Berlin, im Ausland. Überall hat Pina Bausch Spuren hinterlassen.

Sie gilt in der Fachwelt als bedeutendste Choreographin der Gegenwart. Im November 2007 bekam sie in Japan den Kyoto-Preis für ihr Lebenswerk verliehen.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) nannte Bausch "Vorbild und Ikone, grandiose Erfinderin und visionäre Erneuerin". Wie nur ganz wenigen anderen Künstlern sei es ihr gelungen, nicht nur ein eigenständiges Werk, sondern eine völlig neue Kunstform zu schaffen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar