| 15.26 Uhr

Werke von Tintoretto und Rubens
Räuber stehlen in Verona Gemälde im Wert von 15 Millionen Euro

Tintoretto und Rubens: Räuber stehlen in Verona Gemälde im Wert von 15 Millionen Eu
Eines der gestohlenen Werke: Peter Paul Rubens: "Dama delle licnidi". FOTO: dpa, lof
Rom . Räuber haben mit vorgehaltener Waffe aus dem Kunstmuseum im italienischen Verona 17 Gemälde gestohlen, darunter Werke von Tintoretto, Rubens und Mantegna.

Wie Bürgermeister Flavio Tosi am Freitag sagte, ereignete sich der Überfall am Donnerstagabend, als das Castelvecchio-Museum gerade schloss. Demnach war die nächtliche Alarmanlage zu dem Zeitpunkt noch nicht aktiviert worden.
Museumsdirektorin Paola Marini schätzte den Wert der entwendeten Malereien auf 15 Millionen Euro.

Tosi sagte, die drei Räuber seien Professionelle gewesen. Sie hätten gewusst, was sie mitnehmen sollten und sie hätten das Museum gekannt. Die italienische Nachrichtenagentur Ansa meldete, einer der Banditen habe eine Person an der Kasse und einen bewaffneten Wachmann mit vorgehaltener Waffe bedroht, während zwei Komplizen die Kunstwerke genommen hätten. Vor dem Überfall hatten die letzten Besucher das Museum bereits verlassen.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tintoretto und Rubens: Räuber stehlen in Verona Gemälde im Wert von 15 Millionen Eu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.