| 08.16 Uhr

Liebeserklärung an das Gitarrensolo

Musikgeschichte: Dinosaur Jr. sind ein Fossil auf Höhenflug. Von Stefan Petermann

Die Musikgeschichte hätte anders verlaufen können: Gleich zweimal fragte Kurt Cobain J Mascis, ob er nicht bei Nirvana einsteigen wolle - als Gitarrist und Schlagzeuger. Dave Grohl und die Foo Fighters hätte es möglicherweise nie gegeben. Aber zweimal lehnte Mascis ab, weil er lieber mit seiner eigenen Band weitermachen wollte: Dinosaur Jr.

Die gibt es seit Mitte der 1980er Jahre. Mascis - ein verschrobener Typ mit Vorliebe für Bärte, lange Haare, grünlilafarbene Klamotten und ausgefallene Brillen - hatte sie als Hybrid aus Hardcore, Punk und Metal gegründet. Schnell kam er mit verzerrten Feedbacks und seltsam mäandernden Melodieläufen ins Fahrwasser des damals aufkommenden Alternative Rock. Unbemerkt von der Öffentlichkeit konnten sich dort Bands wie Sonic Youth finden und ermöglichten so erst Grunge und damit auch Nirvana.

Einer von Masics großen Verdiensten ist es, das geschmackvolle Gitarrensolo im Indierock etabliert zu haben. Von Schlagzeug über Bass bis zur Gitarre spielte er die Instrumente selbst ein. Seine Band brauchte er eigentlich nur zum Touren. Nach und nach trennte er sich auch von den Mitgliedern, bis er Ende der 90er Jahre schließlich alleine dastand. Die Bilanz der ersten Dekade von Dinosaur Jr.: mehrere fantastische Alben, ein paar kleine Hits und ein Video von Spike Jones mit einem abgedrehten Golfspiel auf Wolkenkratzern.

Nach etlichen Solosachen versöhnte sich Mascis mit der Urbesetzung, darunter Bassist Lou Barlow. Der hatte mit der Band Sebadoh selbst für Aufsehen gesorgt. Einigen Konzerten folgte 2007 das Comeback-Album "Beyond". Es klang nach dem wohlbekannten vernuschelten Alternative der 80er und zugleich frisch. Die Reunion hatte der Band gutgetan, was auch auf dem neuen Album "Give A Glimpse Of What Yer Not" zu hören ist.

Es ist ein Album über die Liebe - "I miss you and I'm lonely" heißt es in "Knocked Around". Immer noch lärmt tief der Bass und gniedeln Gitarren ausgedehnte Soli. Doch werden die Songs von der Band zusammengehalten - dem Fossil, das noch immer nicht in die Jahre gekommen ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Liebeserklärung an das Gitarrensolo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.