| 18.31 Uhr

Brechtfestival
Bert-Brecht-Preis geht an Lyrikerin Scheuermann

Lyrikerin Silke Scheuermann bekommt Bert-Brecht-Preis 2016
FOTO: Harald Schröder/RP
Augsburg. Die Dichterin Silke Scheuermann erhält den Bert-Brecht-Preis 2016.

In den utopischen Gedichten der 42-Jährigen spiegle sich in faszinierender Weise die Gegenwart, begründete die Stadt Augsburg am Dienstag die Ehrung. Der Literaturpreis wird in Erinnerung an den in Augsburg geborenen Dichter Bertolt Brecht seit 1995 alle drei Jahre verliehen. Die Preissumme beträgt 15 000 Euro.

Scheuermann wurde für ihre Lyrik-Sammlung "Skizze vom Gras" 2014 bereits mit dem Hölty-Preis ausgezeichnet, der mit 20 000 Euro zu den höchstdotierten Lyrikauszeichnungen im deutschsprachigen Raum zählt. Die in Karlsruhe geborene Schriftstellerin lebt heute in Frankfurt am Main. Für ihre Werke erhielt sie in den vergangenen Jahren bereits etliche Preise.

Der Brecht-Preis soll beim Augsburger Brechtfestival (28. Februar bis 6. März 2016) überreicht werden. Die Auszeichnung geht an Schriftsteller, "die sich in ihrem literarischen Schaffen durch die kritische Auseinandersetzung mit der Gegenwart auszeichnen". Die ersten Preisträger waren die Autoren Franz Xaver Kroetz und Robert Gernhardt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lyrikerin Silke Scheuermann bekommt Bert-Brecht-Preis 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.