| 09.39 Uhr

Alicia Vikander und Michael Fassbender
"Wir geben einander Halt"

Venedig. Das neue Traumpaar Hollywoods stellt bei den Festspielen in Venedig "The Light Between Oceans" vor - jenen Film, der sie zum Paar machte. Von Mariam Schaghaghi

Sie sind das neue Traumpaar Hollywoods, umso sehnlicher wurde nun ihr Auftritt auf dem Roten Teppich der Filmfestspiele in Venedig erwartet: die frisch gebackene schwedische Oscarpreisträgerin Alicia Vikander (27, "The Danish Girl") und der Deutsch-Ire Michael Fassbender (39, "Hunger"). Beide sind in "The Light Between Oceans" als in Einsamkeit lebendes Ehepaar zu sehen, das ein Findelkind annimmt und schließlich erfährt, dass die leibliche Mutter noch lebt. Der Film kommt Donnerstag ins Kino. Während des Drehs wurden die Schauspieler zum Paar. Monatelang hielten sie die Beziehung geheim, aber inzwischen sind sie Klatschthema Nummer eins in Venedig. Natürlich bezieht sich die erste Frage in der Interviewlounge am Lido auf das junge Liebesglück.

Regisseur Derek Cianfrance, der übrigens auch schon Ryan Gosling und Eva Mendes bei "A Place Between The Pines" zusammen gebracht hat, behauptet, dass Sie einander während der Dreharbeiten Halt gaben.

Fassbender Von Anfang an.

Vikander Das muss auch sein, wenn man so viel Wahrhaftigkeit zu spielen hat und so viele Gefühle. Jeder ist am ersten Tag am Set nervös, ob er einen Schauspieler trifft, einen Freund, ein Familienmitglied oder einen Lover, mit dem man noch nie gearbeitet hat. Du hast auf Filmsets immer zu wenig Zeit, willst aber etwas Gutes abliefern. Also muss man einander vertrauen.

Sie haben während des Drehs über fünf Wochen lang auf einer abgelegenen Halbinsel in Neuseeland gelebt, Handy-Empfang gab es nicht. War das ein persönliches Abenteuer?

Fassbender Ja, unbedingt. Derek Cianfrance machte den Vorschlag, dass wir unsere Wohnwagen aufstellen. Ein Hotel gab es weit und breit nicht. So sollten wir uns in die Isolation des Leuchtturmwärter-Paares auf einer winzigen Insel einfühlen können. Ich habe erstmal abgelehnt. Aber dann habe ich es ihm zuliebe mal probiert.

Was haben Sie nach Feierabend zusammen unternommen?

Vikander Wir haben abends oft gemeinsam gegrillt. Oder haben Musik gehört. Wir hatten natürlich auch unsere kleinen Wohnwagen, unsere Ersatzwohnungen. Das sah irgendwann bei uns aus wie in einem kleinen Dorf.

Sie haben also nicht die ganze Zeit die Figuren aus dem Film weitergespielt?

Fassbender Ich habe in den letzten Jahren zehn Filme hintereinander abgedreht. Wenn ich ohne jegliche Distanz von der Rolle arbeiten würde, wäre ich noch verrückter, als ich ohnehin schon bin.

Wie haben Sie die Oscar-Gala dieses Jahr erlebt - besonders, weil Alicia eine Trophäe gewonnen hat und Michael nicht?

Vikander Es bedeutete Alkohol für beide - nur aus verschiedenen Gründen. (lacht)

Fassbender Sehr witzig! Haha. Nein, es war ein toller Abend. Ich habe mich so für Alicia gefreut. Natürlich ist es besser zu gewinnen als zu verlieren. Aber meine Familie war da, und ich durfte miterleben, dass Alicia gewann - was fantastisch war.

Vikander Das war eine surreale Nacht. Gerade, wenn Du sie mit all deinen Liebsten siehst, mit denen Du früher zusammen gesessen hast, um dir die Oscars in Fernsehen anzuschauen. Das ist schon verrückt.

Sie sind Europäer, merken Sie das, wenn Sie viel in den USA spielen?

Fassbender Die Welt ist so klein geworden, wir leben alle auf demselben Planeten und reisen so viel von einer Ecke der Welt in die andere, sodass die Staatsangehörigkeit fast unerheblich geworden sind. Ja, wir sind Europäer. Und mit der Kultur Europas kann ich mich am meisten identifizieren. Nur Grenzen sind etwas störend.

Michael Fassbenders Durchbruch kam verhältnismäßig spät, erst mit 31 Jahren in "Hunger". Vergisst man je, wie man sich vor dem Durchbruch gefühlt hat?

Fassbender Nein. Ich habe gewartet und gewartet und gewartet. Ich wollte nur einmal eine Chance bekommen, um das zu tun, was ich liebe. Und wollte damit auch meine Miete und die Rechnungen bezahlen können. Mein Ziel hieß nur: Ich wollte von der Schauspielerei leben können. Dass ich so eine Karriere gemacht habe, ist bis jetzt unfassbar. Ich werde übrigens nie denken, dass ein Job etwas Selbstverständliches ist.

Alicia Vikander, Sie bekamen sehr schnell Ihre Chance. Ticken Sie daher anders?

Vikander Ich weiß, dass ich viel Glück hatte, dass es bei mir so früh losging. Ich bin mit 15 von zuhause weggegangen, habe allein gewohnt und auch mein Geld früh selbst verdient. Gerade bei Frauen ist es - traurigerweise - so, dass sie bis 25 ihren Durchbruch geschafft haben müssen, sonst wird er unwahrscheinlich. Ich bin aber auch froh, dass der Erfolg nicht früher losgegangen ist. So habe ich schon einiges vom Leben gewusst und schon etwas erlebt. Ich kenne die Realität und weiß die Chancen zu schätzen, die sich mir jetzt bieten.

Herr Fassbender, Ihr Vater ist Deutscher. Wie gut ist Ihre Beziehung zu Ihrer alten Heimat und Geburtsstadt Heidelberg?

Fassbender Ich habe noch Tanten, Onkel und Cousins dort, die ich auch ab und zu mal besuche. Wahrscheinlich schaffe ich es im Laufe der nächsten vier Wochen mal, bei ihnen vorbeizuschauen.

...auch um Ihr Deutsch wieder etwas in Form zu bringen?

Fassbender Genau, ja. Mein Deutsch könnte tatsächlich um Einiges besser sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Fassbender und Alicia Vikander: "Wir geben einander Halt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.