| 10.51 Uhr

Müdes Buch über ein spannendes Jahr

Die 60er Jahre waren in vieler Hinsicht das Jahrzehnt der Moderne. Damals begann die erste globale Jugendrevolte, die Industrieproduktion ging in die Massenfertigung, die Amerikaner landeten auf dem Mond, weltweit befreiten sich Völker vom Kolonialismus. Da erscheint es spannend, ein Buch über das Schicksalsjahr 1967 zu schreiben, das Jahr, in dem die Studentenproteste in Deutschland begannen und die Pop- und Rockmusik ihr erstes Popularitätshoch erlebte. Doch "1967" von Sabine Pamperrien ist im Wesentlichen eine betulich geschriebene Chronik paralleler Ereignisse. Die Autorin glaubt, so Spannung aufzubauen. Dazu dient auch das Haushaltsbuch eines Bahnbeamten. Doch die Aneinanderreihung der Ereignisse ermüdet und macht das Buch langweilig. kes

Sabine Pamperrien: 1967. Das Jahr der zwei Sommer. 2017, dtv-Verlag, 384 S., 24 Euro
 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Müdes Buch über ein spannendes Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.