| 16.34 Uhr

"Late Show" mit James Corden
Alanis Morissette holt "Ironic" in die Gegenwart

Los Angeles. Die kanadische Sängerin Alanis Morissette hat ihren wohl bekanntesten Hit "Ironic" 20 Jahre nach dessen Erscheinen für die Gegenwart umgedichtet.

Mit roter Wollmütze und braunen Zöpfen - also im Outfit des "Ironic"-Musikvideos von 1996 - sang sie in der "Late Show" an der Seite Comedian James Corden über ironische Wendungen des Lebens. "Freier Kuchen im Büro am ersten Tag Deiner Diät" und "ein Nichtraucher-Schild, wenn Du Deine E-Zigarette mitgebracht hast" singen die beiden zur Originalmusik des Titels.

"Es sind Zehntausend Late Night-Moderatoren, wenn man nur eine Frau will, ernsthaft", singt die siebenfache Grammy-Gewinnerin. Oder als fliege man erster Klasse in der US-Fluggesellschaft Southwest Airlines, bei der man feststelle, dass alle Sitze gleich groß sind. Oder den Video-Streamingdienst Netflix abonniert zu haben, aber eigene DVDs zu besitzen. "Es ist wie, "Ironic" zu singen, aber es gibt keine Ironie", heißt es gegen Ende des Duetts.

In der Originalversion von "Ironic" besingt Morissette paradoxe Situationen des Lebens. Sie erzählt unter anderem von einem alten Mann, der einen Tag nach seinem Lottogewinn stirbt und von Tausenden Löffeln, wenn sie nur ein Messer benötigt. Morissette ist seit 2010 mit dem sechs Jahre jüngeren Rapper "Souleye" (Mario Treadway) verheiratet und ist derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger.

(Hinweis: Hier haben wir eine alte Meldung aus dem November leider für neu gehalten und noch einmal veröffentlicht. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.)

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alanis Morissette holt "Ironic" in die Gegenwart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.