| 15.17 Uhr

Herbert Grönemeyer, Sasha und Co.
Deutschlands Künstler stärken Xavier Naidoo den Rücken

Fotos: ESC 2016: Diese Künstler unterstützen Xavier Naidoo
Fotos: ESC 2016: Diese Künstler unterstützen Xavier Naidoo FOTO: dpa, ua fdt vfd kde
Düsseldorf. Im Hin und Her um seine Nominierung für den Eurovision Song Contest 2016 musste Xavier Naidoo harsche öffentliche Kritik einstecken. Doch mittlerweile beziehen viele Künstler Stellung für den geschassten Sänger. Herbert Grönemeyer, Sasha, Atze Schröder - die Liste der Naidoo-Sympathisanten wird immer länger. Von Laura Sandgathe

"Der NDR konnte sich glücklich schätzen, so ein Kaliber wie Xavier für seine Eurovision gewonnen und überredet zu haben", schreibt etwa Herbert Grönemeyer bei Facebook. Naidoo sei einer der besten deutschen Musiker. "Was jetzt auf seinem Rücken für ein absurdes Theater abgefertigt wird, ist unverständlich", heißt es in dem Post weiter.

Der NDR konnte sich glücklich schätzen, so ein Kaliber wie Xavier für seine Eurovision gewonnen und überredet zu haben....

Posted by Herbert Grönemeyer on  Dienstag, 24. November 2015

Comedian Atze Schröder zeigte sich auf Facebook enttäuscht, nachdem der NDR Xavier Naidoo zurückgezogen hatte: "Schade! Fast hätten wir einen unserer besten Sänger geschickt. Mal schauen welche Pfeife jetzt ausgegraben wird. Der Mob hat gewonnen". Wenig später postete Schröder erneut: "Es ist doch nur der bekloppte ESC".

Schade! Fast hätten wir einen unserer besten Sänger geschickt. Mal schauen welche Pfeife jetzt ausgegraben wird. Der Mob hat gewonnen. Wirklich traurig.

Posted by Atze Schröder on  Sonntag, 22. November 2015

Sänger Sasha sagte im Interview auf "Gala.de", Xavier Naidoo sei ein "guter Mensch". "Xavier ist einer meiner besten Freunde im Musik-Business. Bin ich deshalb befangen? Natürlich! Dafür kenne ich ihn aber auch besser als viele, die sich jetzt berufen fühlen, eine Meinung äußern zu können", sagte er im Interview.

Einige Künstler hatten bereits Stellung für Xavier Naidoo bezogen, als die Kritik zwar schon laut zu hören war, der NDR die Nominierung aber noch nicht zurückgezogen hatte. "Pur"-Sänger Hartmut Engler schrieb stellvertretend für seine Band auf Facebook: "Xavier Naidoo ist ein sensationell guter Musiker und Freund. Er ist einer der besten Sänger und Songwriter den es in Deutschland gibt - ein großartiger Künstler. Die negativen Stimmen zu diesem Thema haben wir mit Unverständnis aufgenommen und können diese nicht teilen."

Zum Thema ESC wollen wir auch noch ein paar Worte loswerden :-) Xavier Naidoo ist ein sensationell guter Musiker und...

Posted by PUR on  Freitag, 20. November 2015

Auch Schauspieler Til Schweiger und Komiker Michael Mittermeier waren unter den ersten, die Kritik an der Kritik äußerten: "Wo kommt dieser Hass her? Woher die Lust zu zerstören? Was hier gerade von sogenannten Leitmedien abgezogen wird, das ist eine Form von Terrorismus", waren Schweigers harte Worte.

Welche Künstler sich sonst noch auf die Seite von Xavier Naidoo stellen, sehen Sie in unserer Bilderstrecke.

Xavier Naidoo selbst hatte sich kurz nach dem Laut-werden der Kritik an seiner Nominierung geäußert. "Mit meinem ganzen Wesen stehe ich für ein weltoffenes und gastfreundliches Deutschland und einen respektvollen sowie friedlichen Umgang miteinander", sagte der 44-Jährige laut einer NDR-Mitteilung.

Unterdessen erklärte NDR-Intendant Lutz Marmor in Hamburg, man tendiere nach dem Debakel um die ESC-Nominierung wieder zu einem Vorentscheid, bei dem das Publikum über den Kandidaten entscheiden darf. "Der NDR hat einen Fehler gemacht", sagte Marmor. Auch er selbst habe die Wucht der Reaktionen unterschätzt. Zuvor hatte der Sender bestätigt, dass nicht nur die öffentliche Kritik, sondern auch ein Beschwerdebrief von NDR-Redakteuren dazu geführt hatte, dass Naidoo als Kandidat zurückgenommen worden sei.

Mehr zum Eurovision Song Contest und zur Nominierung von Xavier Naidoo lesen Sie in unserem Dossier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ESC 2016: Herbert Grönemeyer und Sasha auf Seite von Xavier Naidoo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.