| 17.24 Uhr

Levina wird Vorletzte
Deutschland erlebt neue ESC-Enttäuschung

ESC 2017: Große Enttäuschung bei Kandidatin Levina aus Deutschland
Als die Punkte vergeben werden, kommen Levina die Tränen. FOTO: dpa, wie
Kiew. Sie startete als Hoffnungsträgerin, doch am Ende kullerten die Tränen: Deutschlands Levina ist beim Eurovision Song Contest auf dem vorletzten Platz gelandet. Wieder stellt sich die Frage: Was machen andere Länder besser?

Levina bekam magere 6 Punkte und konnte sich gerade noch vor das letztplatzierte Spanien schieben, das 5 Punkte holte. 3 Punkte hatte die deutsche Sängerin von Irlands Jury bekommen. Die anderen 3 Punkte gab es später von den Zuschauern.

Infos: ESC 2017: Alle Platzierungen FOTO: ap, EL

Die 26-Jährige hatte sich für einen eher reduzierten, von Grautönen dominierten Auftritt entschieden. Barfuß, mit dunklem Rock und hellem Oberteil sang sie vor vergleichsweise schlichter Kulisse allein auf der Bühne ihren Song "Perfect Life".

Später kann Levina wieder lachen

Nach dem ersten Schock über den vorletzten Platz – sie musste sich zwischenzeitlich die Tränen aus den Augen wischen – konnte Levina kurz darauf schon wieder lachen. Es sei trotzdem eine "wundervolle Erfahrung" gewesen, sagte sie in der ARD. Sie habe so viel Spaß gehabt und tolle neue Leute kennengelernt.

Kleider, Kostüme, Kurioses: Die Bilder vom ESC-Finale 2017 FOTO: dpa, wie

Aber warum landete sie nur auf dem vorletzten Platz? "Ich weiß es leider nicht", sagte Levina. Sie habe viel positives Feedback bekommen, sie sei auch mit ihrem Auftritt selbst sehr zufrieden gewesen. Das alles wolle sie erst einmal verdauen, sagte die 26-Jährige hinterher.

"Costa Cordalis schicken?"

Nun dürfte die altbekannte Diskussion wieder aufflammen: Was machen wir bloß falsch? Warum mag keiner in Europa die deutsche Musik? Moderatorin Barbara Schöneberger versuchte es mit Galgenhumor: "Ich weiß auch nicht, was wir noch machen sollen. Costa Cordalis schicken?" Bei der deutschen ESC-Party auf der Hamburger Reeperbahn forderten die Fans, im nächsten Jahr Helene Fischer für Deutschland starten zu lassen.

ESC-Kandidaten 2017 für Portugal: Das ist Salvador Sobral FOTO: rtr, GG/SZ

Es ist das dritte deutsche ESC-Debakel in Folge. 2016 hatte Jamie-Lee für ihr Lied "Ghost" nur 11 Punkte bekommen und war Letzte geworden – ebenso wie im Jahr zuvor Ann Sophie, die mit "Black Smoke" keinen einzigen Punkt geholt hatte.

Deutschland hat bisher zweimal beim ESC gesiegt: Lena triumphierte im Jahr 2010 mit ihrem Song "Satellite" und Nicole 1982 mit "Ein bisschen Frieden".

(wer/dpa/afp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ESC 2017: Große Enttäuschung bei Kandidatin Levina aus Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.