| 10.43 Uhr

Peru
Fans bewerfen Guns N' Roses mit Plastikflaschen

Peru: Fans bewerfen Guns N' Roses mit Plastikflaschen
Axl Rose reagiert bisweilen ein wenig extrem. Zuletzt randalierte er in Stockholm. FOTO: AP, AP
Lima (RPO). Weil die US-Rockband Guns N' Roses erst mit dreieinhalb Stunden Verspätung auf die Bühne kam, bewarfen die wütenden Fans in Lima sie mit Plastikflaschen. "Wenn ihr weiter werfen wollt, werden wir wieder gehen", rief Frontmann Axl Rose und konnte das Publikum so halbwegs zur Ruhe bringen. 

Die 20.000 zahlenden Konzertbesucher waren wütend, dass die Band erst mit dreieinhalb Stunden Verspätung auf der Bühne erschien. Eine Drohung von Leadsänger Axl Rose konnte das Publikum halbwegs zur Ruhe bringen: "Wenn ihr weiter werfen wollt, werden wir wieder gehen."

Ansonsten habe die Band Zeit genug, um die ganze Nacht mit ihren Fans zu verbringen. Danach legten die Hardrocker endlich los mit Songs wie "Chinese Democracy" und "Welcome to the Jungle".

Heftige Verspätungen sind offenbar das Markenzeichen der Lateinamerika-Tournee von Guns N' Roses - in Santiago de Chile und Sao Paulo waren es jeweils drei, in Montevideo sogar viereinhalb Stunden.

(apd/jre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peru: Fans bewerfen Guns N' Roses mit Plastikflaschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.