| 15.29 Uhr

Schwester von Michael Jackson
Janet Jackson bricht Welttournee wegen "Familienplanung" ab

Janet Jackson bricht Welttournee wegen "Familienplanung" ab
Die amerikanische Sängerin Janet Jackson den Rest ihrer Welttournee vorerst abgesagt. FOTO: dpa, bsc kde wst
New York. Die amerikanische Sängerin Janet Jackson den Rest ihrer Welttournee vorerst abgesagt. Als Grund gab die 49-Jährige an, dass sie sich mit ihrem Mann in einer Familienplanung befinde.

"Der zweite Teil der Tour steht an und es hat eine plötzliche Veränderung gegeben", teilte die Musikerin am Mittwoch mit.

"Mein Mann und ich planen unsere Familie. Also muss ich die Tour verschieben." Ärzte hätten ihr verordnet, sich zu schonen. "Ich werde die Tournee fortsetzen, so bald es mir möglich ist." Ob sie schwanger sei, sagte die Schwester des 2009 gestorbenen "King of Pop" Michael Jackson nicht explizit.

Po, Beine, Brusthaar - die verrückten Versicherungen der Stars FOTO: dpa, bsc fpt kes

Im Jahr 2012 hat Janet Jackson den Unternehmer Wissam Al Mana (41) geheiratet, es ist ihre dritte Ehe. Kinder hat sie bislang nicht.

Die "Unbreakable"-Tour hatte Jackson im vergangenen Jahr im kanadischen Vancouver gestartet. Schon im Dezember hatte sie einen Teil davon wegen einer Operation verschoben und später Gerüchten widersprochen, dass sie Krebs habe. Im März hatte sie die Deutschlandkonzerte der Tour abgesagt, die im April in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin geplant waren.

(rl/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Janet Jackson bricht Welttournee wegen "Familienplanung" ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.