| 08.04 Uhr

Backstreet Boys-Gründer und Produzent
Lou Pearlman 62-jährig im Gefängnis gestorben

Lou Pearlman ist tot: Backstreet Boys-Gründer stirbt in Haftanstalt
Die Aufnahme zeigt Pearlman 2007 in Yigo. FOTO: ap
Washington . Lou Pearlman, Gründer und Produzent der US-Boygroup Backstreet Boys, ist tot. Der wegen Anlagebetrugs verurteilte Pearlman starb nach Angaben der US-Gefängnisverwaltung am Freitag im Alter von 62 Jahren in einer Haftanstalt in Texas.

Beeindruckt vom Erfolg der New Kids on the Block rekrutierte Pearlman in den 90er Jahren eine Gruppe unbekannter junger Männer, um die Backstreet Boys zu formen. Die Band wurde eine der erfolgreichsten Boygroups aller Zeiten. Mitglieder anderer von Pearlman produzierter Bands, wie Justin Timberlake von NSYNC oder Britney Spears, stiegen später solo zu Superstars auf.

2008 wurde Pearlman wegen Anlagebetrugs in Höhe von mehr als 300 Millionen Dollar (264 Millionen Euro) zu 25 Jahren Haft verurteilt. Timberlake schrieb am Sonntag im Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter, er hoffe, dass Pearlman nun "seinen Frieden gefunden hat". Lance Bass, weiteres ehemaliges NSCYNC-Mitglied, twitterte über Pearlman: "Er war vielleicht kein ehrlicher Geschäftsmann, aber ohne ihn würde ich heute nicht das tun, was ich liebe."

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lou Pearlman ist tot: Backstreet Boys-Gründer stirbt in Haftanstalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.