| 10.52 Uhr

Musiker reagieren auf Trennungsgerüchte
One Direction bestätigen einjährige Auszeit

London . Angesichts der Verzweiflung ihrer Fans konnten sie nicht mehr schweigen: Zwei Mitglieder der britischen Boygroup One Direction haben bestätigt, dass die Bandmitglieder ein Jahr lang getrennte Wege gehen.

Dies sei aber nur "eine wohlverdiente Pause" und keine Trennung, schrieb Niall Horan am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter. "Versprochen", ergänzte sein Bandkollege Louis Tomlinson nach der Aufregung, die ein Zeitungsbericht über die zeitweise Trennung verursacht hatte.

"Ok, es kursieren viele Gerüchte", wandte sich Niall Horan an seine 23 Millionen Twitter-Abonnenten. "Wir trennen uns nicht, sondern legen irgendwann nächstes Jahr eine wohlverdiente Pause ein", beruhigte das Bandmitglied seine Fans. "Macht Euch aber keine Sorgen, wir haben noch vieles, was wir erreichen wollen", fügte der 21-Jährige hinzu. Sein 23-jähriger Bandkollege Louis Tomlinson schrieb bei Twitter: "Eure Unterstützung ist echt unglaublich! Es ist nur eine Pause :) wir gehen nicht weg!!"

Zuvor hatte die britische Boulevardzeitung "The Sun" unter Berufung auf einen anonymen Insider berichtet, die Jungs von One Direction wollten für mindestens ein Jahr lang getrennte Wege gehen, sobald sie die Werbekampagne für ihr nächstes Album absolviert haben. Ab März wollten die vier Musiker an ihren Solokarrieren basteln.

"Das ist aber absolut kein Bruch", sagte der Insider dem Blatt. Niall Horan, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson hätten die feste Absicht, in Zukunft wieder zusammenzuarbeiten. Dass sie nun schon seit fünf Jahren ein Team bildeten, sei "eine unglaubliche Zeit für eine Band". Der Sprecher der Band wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

Der Bericht versetzte die riesige Fangemeinde der Band in Aufruhr. "Ich habe nie heftiger geweint", schrieb die Anhängerin Lexie Noel auf Twitter zu neuen Trennungsgerüchten. LisforLia suchte Trost zu spenden: "Das ist schon ok, One-Direction-Fans!", schrieb sie. "Ich hab das schon mit Take That und Boyzone überstanden" - zwei längst aufgelösten Boygroups. "Ihr fühlt Euch vielleicht, als wäre Euer Herz im Mixer, aber Ihr könnt das schaffen."

One Direction hatte erst im Juni Gerüchte über eine bevorstehende Auflösung zurückgewiesen, nachdem Sänger Zayn Malik ausgestiegen war. Er wolle ein "normaler 22-Jähriger" mit einem Privatleben sein, hatte er seinen Schritt begründet. Mittlerweile unterzeichnete er jedoch einen Plattenvertrag als Solo-Künstler.

Vor Weihnachten soll das fünfte Album von One Direction auf den Markt kommen. Eine Tournee dazu ist nicht geplant. Derzeit ist die Band in Nordamerika auf Tour. Die - zumindest vorerst - letzten Konzerte sind für Ende Oktober in der nordenglischen Sheffield Arena angesetzt und alle ausverkauft.

One Direction war 2010 aus der britischen Ausgabe der Talentshow "The X Factor" hervorgegangen und verkaufte bislang mehr als 65 Millionen Platten. Laut der aktuellen Reichen-Liste der "Sunday Times" verfügen die Bandmitglieder über jeweils 25 Millionen Pfund (34 Millionen Euro).

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

One Direction bestätigen einjährige Auszeit - keine Trennung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.