| 07.55 Uhr

Popstar wurde 57 Jahre alt
Prince ist tot

Prince: Bilder aus seinem Leben
Prince: Bilder aus seinem Leben FOTO: ap
Düsseldorf. Der US-Popstar Prince ist tot. Er starb im Alter von 57 Jahren auf seinem Anwesen im US-Bundesstaat Minnesota. Zuletzt war Prince wegen einer schweren Grippe im Krankenhaus behandelt worden.

Bei Twitter meldete die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf den Pressesprecher den Tod des Popstars. Zuvor hatte das Klatschportal TMZ über den Todesfall berichtet.

Erst in der vergangenen Woche hatte es Berichte über die angeschlagene Gesundheit des Musikers gegeben. So musste Prince nach zwei Konzerten in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) im Krankenhaus behandelt werden. Wie ein Sprecher des Sängers "TMZ.com" mitteilte, legte der Privatjet des Musikers dazu in der Nacht zum Freitag einen unplanmäßigen Stopp ein, als sich der Zustand des Stars verschlechterte. Laut "TMZ.com" wurde er nach dreistündiger Behandlung im Krankenhaus entlassen und konnte seine Heimreise fortsetzen.

Im März hatte der Sänger ("Purple Rain") verkündet, dass er seine Memoiren schreiben wolle. Die Autobiografie mit dem Arbeitstitel "The Beautiful Ones" sollte nach Verlagsangaben im Herbst 2017 erscheinen.

Plattenvertrag schon mit 19 Jahren

Prince wurde am 7. Juni 1958 als Prince Rogers Nelson geboren. Benannt wurde er nach der Jazzband seines Vaters, dem "Prince Rogers Jazz Trio". Nach der Scheidung seiner Eltern wuchs Prince bei Verwandten und Freunden auf. Schon als 19-Jähriger bekam er 1977 einen hochdotierten Plattenvertrag beim Major Label Warner Brothers, der ihm eine Million Dollar einbrachte.

So trauern die Stars um Prince

Den internationalen Durchbruch schaffte Prince 1984 mit dem Album "Purple Rain", der Titelsong avancierte zum Klassiker. Im gleichnamigen, Oscar-prämierten Kinofilm spielte Prince die Hauptrolle. Ab 1991 stand der Star gemeinsam mit der Begleitband "New Power Generation" auf der Bühne, mit der er Hits wie "Cream" und "Diamonds and Pearls" landete.

Häufige Namenwechsel

Mitte der 90er Jahre folgte eine turbulente Phase häufiger Namenswechsel: Auf dem 92er Album "Love Symbol" prangte lediglich ein unaussprechliches Symbol, das Prince später als Künstlerbezeichnung annahm und fortan unter anderem als "T.A.F.K.A.P (The artist formerly known as Prince)" firmierte. Später bekannte er sich wieder zu seinem ursprünglichen Künstlernamen – Prince.

Der zurückgezogen lebende Star machte häufig mit rebellischen Posen und provokanten Sex-Eskapaden auf der Bühne von sich reden, viele seiner Alben wurden als "jugendgefährdend" eingestuft. In jungen Jahren wurden ihm unter anderem Affären mit Madonna und Kim Basinger nachgesagt. Mit der Tänzerin und Musikerin Mayte Garcia feierte er zwei Hochzeiten und wurde zwei Mal von ihr geschieden. Auch die 2001 mit Manuela Testolini eingegangene Ehe scheiterte.

(csi/dpa/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prince ist tot - Popstar wurde 57 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.