| 15.20 Uhr

Hirninfarkt mit 45
Roger Cicero ist tot

Schlaganfall: Roger Cicero mit 45 Jahren gestorben
Düsseldorf. Als "Mr. Swing" eroberte Roger Cicero seine Fans und sang auch beim Eurovision Song Contest. Jetzt ist der Sänger überraschend an einem Hirninfarkt gestorben. Der Pop- und Jazzmusiker wurde nur 45 Jahre alt.

Wie das Management des Künstlers am Dienstag über dessen Facebook-Seite mitteilte, starb Cicero bereits am vergangenen Donnerstag in einem Krankenhaus, nachdem er einen Hirninfarkt erlitten hatte.

"Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie seiner Familie", erklärte das Management. Der Mitteilung zufolge waren bei dem Sänger nach einem Auftritt im Fernsehen "akute neurologische Symptome" aufgetreten. Er sei in eine Klinik gebracht worden, wo sich sein Zustand "rapide" weiter verschlechtert habe. Am Abend des 24. März sei er dann "im Kreise seiner Lieben" verstorben, ohne wieder bei Bewusstsein gewesen zu sein.

Trauer um Roger Cicero: Jazzmusiker stirbt mit 45 Jahren

Im Januar hatte Cicero wegen eines akuten Erschöpfungssyndrom mit Verdacht auf Herzmuskelentzündung viele Interview- und TV-Termine im Zuge der Veröffentlichung seines Albums "Cicero Sings Sinatra - Live in Hamburg" absagen müssen. 

In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung sagte er im Januar, er habe fünf Wochen in einem Heidelberger Hotelzimmer verbracht, weil er nicht ins Krankenhaus gewollt habe. "Noch nie habe ich so einen Kontrollverlust über meinen Körper erlebt", sagte Cicero in dem Interview. "Wenn man von einem Tag auf den anderen körperlich so ausgebremst wird, muss man diesen Schock erst einmal verarbeiten."

Roger Cicero – Bilder aus seinem Leben FOTO: dpa, jka sab

Roger Cicero war der Sohn des bekannten Jazz-Pianisten Eugen Cicero. Schon als Elfjähriger trat er im Vorprogramm der Chansonsängerin Helen Vita auf.

Bekannt wurde er mit Songs, in denen er die Swingmusik der 1940er und 1950er Jahre aufgriff und sie mit deutschen Texten kombinierte. 2007 trat er mit dem Lied "Frauen regier'n die Welt" beim Eurovision Song Contest für Deutschland an und landete auf Platz 19. Roger Cicero arbeitete auch als Schauspieler: Im Film "Hilde" über das Leben von Hildegard Knef spielte er an der Seite von Heike Makatsch einen Musiker. 

Roger Cicero ist tot - Trauer der Promis

Im April wollte Cicero auf eine ausverkaufte Tournee gehen. Für den 8. April war auch ein Auftritt in der Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle geplant.

Cicero hinterlässt einen Sohn. Von der Mutter des Kindes hatte er sich 2013 getrennt.

(felt/dpa/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Roger Cicero ist tot - Jazzmusiker stirbt an Hirninfarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.