| 10.29 Uhr
Benefizkonzert in New York
Stars sammeln Spenden für "Sandy"-Opfer
US-Stars singen und sammeln Spenden für "Sandy"-Opfer
US-Stars singen und sammeln Spenden für "Sandy"-Opfer FOTO: dapd, Heidi Gutman
New York. Zahlreiche Pop- und Rock-Stars haben bei einem Wohltätigkeitskonzert in New York Spenden für die Opfer des Supersturms "Sandy" gesammelt. Sängerin Christina Aguilera eröffnete das Spektakel am Freitagabend mit ihrem Song "Beautiful".

Mit von der Partie waren unter anderem Bruce Springsteen, Mary J. Blige, Jon Bon Jovi und Sting. Das Konzert war eine Initiative des Fernsehsenders NBC und der Erlös soll dem Roten Kreuz und anderen Hilfsorganisationen zugutekommen.

Viele der Musiker auf der Bühne hatten eine persönliche Verbindung zu den schwer von dem Hurrikan verwüsteten Staaten New York und New Jersey. Christina Aguilera kommt beispielsweise aus Staten Island, einer New Yorker Gemeinde, die der Supersturm bis zur Unkenntlichkeit zerstört hatte.

Das Konzert sollte auf mehreren Kanälen von NBC Universal Networks ausgestrahlt werden. Auch andere Sender waren eingeladen, das Konzert zu übertragen. Viele lehnten das Angebot ab. Der Unterhaltungskonzern Walt Disney, dem der Sender ABC gehört, kündigte an, ohne das Konzert zwei Millionen Dollar an das Rote Kreuz zu spenden.

Zahlreiche Sendungen auf ABC sollen am kommenden Montag für einen "Tag des Gebens" werben. Auch CBS, Viacom, MTV und das Fox Network kündigten Spenden an. NBC hatte bereits nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und nach dem Wüten von Hurrikan "Katrina" je ein Benefizkonzert veranstaltet.

Quelle: APD
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar