| 10.40 Uhr

Flugzeugabsturz
"Titanic"-Komponist James Horner ist tot

"Titanic"-Komponist James Horner ist verstorben
James Horner zählte zu den erfolgreichsten Musikmachern in Hollywood. FOTO: dpa, hog cv vfd
Los Angeles. James Horner ist tot. Der amerikanische Filmkomponist, der unter anderem zwei Oscars für "Titanic" gewann, kam am Montag bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien im Alter von 61 Jahren ums Leben. Seine persönliche Assistentin bestätigte die Nachricht bei Facebook.

"Meine Familie und ich wurden heute von einer großen Tragödie getroffen und ich werde für eine Weile nicht verfügbar sein. Ich brauche jetzt etwas Privatsphäre und Zeit, darüber hinweg zu kommen. Wir haben eine wunderbare Person mit einem großen Herz und einen unglaublichen Talent verloren. Er ist gestorben, als er das tat, was er liebte. Ich danke euch für all eure Unterstützung und eure Liebe", schrieb Sylvia Patrycja, Horners Assistentin, auf ihrer Facebook-Seite

 

A great tragedy has struck my family today, and I will not be around for a while. I would like some privacy and time to...

Posted by Sylvia Patrycja on Montag, 22. Juni 2015

Die "Los Angeles Times" hatte zuvor unter Berufung auf die Behörden im Bezirk Ventura County lediglich bestätigt, dass der Pilot bei dem Absturz ums Leben gekommen sei. Weitere Personen seien nicht an Bord gewesen. 

James Horner zählte zu den erfolgreichsten Komponisten in Hollywood. Für "Titanic" nahm er 1998 zwei Oscars entgegen, als Komponist der kompletten Filmmusik und für den von Céline Dion gesungenen Originalsong "My Heart Will Go On". Nach seiner ersten Oscar-Nominierung für "Aliens" (1986) hatte er unter anderem auch mit den Soundtracks für "Apollo 13", "Braveheart" und "Avatar" Gewinnchancen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Titanic"-Komponist James Horner ist verstorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.