| 09.38 Uhr

"Nackte Kanone"-Inspektor George Kennedy ist tot

Er hatte etwas Gutmütiges an sich, was wahrscheinlich an seiner Größe lag, an der stattlichen Statur, die Gelassenheit ausstrahlte, ihn zu einem machte, dem man vertrauen wollte. Darum war George Kennedy der ideale Partner für den wibbeligen, großspurigen, superdummen Polizisten Leslie Nielsen in den "Nackte Kanone"-Filmen. Slapstick braucht ja immer dieses Gegengewicht, um so einfach, direkt und unwiderstehlich komisch zu wirken wie in dieser Komödien-Reihe. Von Dorothee Krings

Doch Kennedy konnte eben auch anders. Er war auch der brutale Häftling in "Der Unbeugsame", ein Anführertyp, vor dem sich die anderen in Acht nahmen. Auch in diesem Film ist er der zweite Mann, der Gegenspieler für Paul Newman, den aufsässigen Mithäftling, der sich nicht beugen will. Doch es war Kennedy, der 1967 für sein Spiel den Oscar als bester Nebendarsteller gewann. Oft trifft man in dieser Kategorie ja ohnehin auf die wahren Könner, Darsteller, die eine Figur aus dem Abseits herausspielen.

Die 60er und 70er Jahre waren Kennedys große Zeit. Er spielte Charakterrollen in Filmen wie "Charade" (1963), "Die 27. Etage" (1965) oder "Die Letzten beißen die Hunde" (1974). In den 80er Jahren sah man ihn in der TV-Serie "Dallas", im Kino war er kaum noch zu erleben. Bis zum Comeback mit den Kanonen-Filmen, die er selbst "so witzig" fand, dass er beim Dreh kaum ernst bleiben konnte.

Im Alter von 91 Jahren ist Kennedy in seinem Haus in Idaho gestorben - ein Jahr nach dem Tod seiner Frau. Das Paar hatte drei Kinder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Nackte Kanone"-Inspektor George Kennedy ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.