| 09.27 Uhr

Düsseldorf
Rheinische Kirche stellt Programm für das Lutherjahr vor

Düsseldorf. Gerade erst sind die höchsten Kirchenvertreter beider christlicher Konfessionen von ihrer Reise nach Israel zurückgekehrt, wo sie die Ökumene im Lutherjahr 2017 besungen und beschworen haben. Nun hat die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) ihr Programm für das Reformationsjubiläum im kommenden Jahr vorgestellt.

Auch im Rheinland soll die Erinnerung an Martin Luther ökumenisch als Christusfest begangen werden. "Wir können an die traditionell guten Beziehungen zwischen Katholiken und Protestanten im Rheinland anknüpfen", sagte der rheinische Präses Manfred Rekowski. Er teilte mit, dass der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck an der Landessynode im Januar teilnehmen und dort eine Andacht halten wird. Außerdem wird es am 4. März 2017 eine Passionsandacht mit dem Kölner Erzbischof und Kardinal Rainer Maria Woelki geben. Von November 2016 bis November 2017 sollen 95 Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten stattfinden, die auch Menschen anlocken, die sonst wenig mit der Kirche zu tun haben. Das gesamte Programm gibt es im Internet: www. 2017.ekir.de

(heif)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Rheinische Kirche stellt Programm für das Lutherjahr vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.