| 09.10 Uhr

Monheim
Shida Bazyar mit Ulla-Hahn-Preis geehrt

Monheim. Als ein Buch zur Zeit ist es beachtet und als ein literarisch kunstvolles Werk gerühmt worden: das Romandebüt der 28-jährigen Shida Bazyar. Die Tochter von Exiliranern bekam jetzt den erstmals mit 10.000 Euro dotierten Ulla-Hahn-Preis der Stadt Monheim. "Nachts ist es leise in Teheran" erzählt eindringlich das Schicksal einer persischen Familie über vier Jahrzehnte hinweg und aus vier Perspektiven. Es geht um Gewalt und Bedrohung, um Flucht und Integration. Es ist größtenteils die Familiengeschichte der Autorin, die in Hildesheim Literarisches Schreiben studierte und mit ihrem ersten Buch einen großen Erfolg feiern kann: mit der Ehrung jetzt in Monheim und einer verkauften Auflage von bislang 20.000 Büchern.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Shida Bazyar mit Ulla-Hahn-Preis geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.