| 10.21 Uhr

Sylt: Mit Dora Heldt auf Mördersuche

Butter bei die Fische ... diesen Krimi werden sich wahrscheinlich nur wenige später auch ins Bücherregal stellen. Dafür nimmt man es gern zum Strand und lässt Nordseesand zwischen die Seiten rieseln. Und natürlich auf Sylt, denn Bestsellerautorin Dora Heldt ist dort geboren und aufgewachsen - und kennt sich dementsprechend auf der sehr nördlichen Insel prächtig aus. Genau das merkt man ihren Krimis um das Ermittlerteam von Karl Sönnigsen auch an.

Viel Lokalkolorit, also bestens geeignet für den Urlaub. Auch wenn es im neuen Krimi ziemlich mulmig wird mit dem Fall des unbekannten Toten, der da am Fuß des Roten Kliffs die Insel in einige Aufregung versetzt. Natürlich wird nicht verraten, wie der ganze Schlamassel enden wird. Dies zumindest ist der letzte Satz des Krimis von Dora Heldt: "Wenn das kein Glück ist!" los

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sylt: Mit Dora Heldt auf Mördersuche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.