| 08.02 Uhr

Krefeld
Theaterwelt trauert um Wolfgang Gropper

Krefeld. Wolfgang Gropper war ein Feingeist, wenn es um das Theater ging, ein leidenschaftlicher Kämpfer für die Kultur. Einer, der sich einmischte, weil er etwas zu sagen hatte, und dabei immer einen verbindlichen Ton traf. Am Pfingstsonntag ist der Regisseur und Schauspieler im Alter von 72 Jahren in seiner bayerischen Heimat gestorben. Von 1991 bis 1996 hat Gropper als Intendant das Theater Krefeld/Mönchengladbach geleitet. Das Publikum am Niederrhein hat er mit seinem Temperament und seinem Gespür für Menschen gewonnen. Als Regisseur hat er in die Seelen seiner Figuren geleuchtet - von Shakespeares "Richard III." bis zur viel beachteten Erstaufführung von Felix Mitterers "Ein Jedermann". Bis 2010 war er Intendant am Staatstheater Braunschweig, bis zuletzt arbeitete er freischaffend.
(ped)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Theaterwelt trauert um Wolfgang Gropper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.