| 08.33 Uhr

Kurzkritiken
Ungerechte Verteilung in Deutschland

Der Berliner Ökonom und Chef des renommierten Wirtschaftsinstituts DIW, Marcel Fratzscher, beschäftigt sich mit einem Dauerbrenner der Volkswirtschaft, der Verteilung des Einkommens und des Vermögens in einer Gesellschaft. Er kommt dabei zu dem nicht ganz überraschenden Schluss, dass die Ungleichheit in Deutschland deutlich zugenommen hat und die Wirtschaftsentwicklung hemmt. Das ökonomisch gut fundierte Buch leidet allerdings an einem Manko: Das Ausmaß der Ungleichheit ist in den vergangenen 25 Jahren "nur" um fünf Prozent gestiegen. So viel lagen die höheren Einkommen über den mittleren und niedrigen. Das begründet sicherlich nicht eine große Ungleichheitsdiskussion. Bedenkenswert sind seine Argumente gleichwohl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kurzkritiken: Ungerechte Verteilung in Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.