| 08.45 Uhr

Zwölf Punkte für ein digitales Deutschland

Marc Beise und Ulrich Schäfer leiten die Wirtschaftsredaktion der "Süddeutschen Zeitung" - für "Deutschland digital" sind sie der Frage nachgegangen, wie Deutschlands Chancen im digitalen Wandel stehen. Antwort: Nicht schlecht. Beim Geschäft mit Konsumenten habe man gegen Apple, Google, und Co. zwar keine Chance. Doch bei der Vernetzung der Maschinen, der Digitalisierung der Produktionm sehe es für Deutschland viel besser aus. Die beiden belegen das mit interessanten Beispielen aus der Republik. Der von ihnen am Ende vorgestellte Zwölf-Punkte-Plan enthält zwar wenig neuen Ideen, aber das macht die Vorschläge ja nicht weniger wichtig und richtig. frin
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zwölf Punkte für ein digitales Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.