| 10.44 Uhr

Gas tanken
Erdgas (CNG) oder Autogas (LPG) – Was ist besser?

Erdgas (CNG) und Autogas (LPG) im Vergleich – was ist besser?
FOTO: RPO
Das Fahren mit Erdgas (CNG) und Autogas (LPG) bietet viele Vorteile. Neben einem großen Beitrag zum Umweltschutz sparen Sie bares Geld beim Tanken der ressourcenschonenden Gase, die rund um die Hälfte günstiger sind als herkömmliches Benzin. Aber für welches Gas sollten Sie sich entscheiden?

Erdgas oder CNG ("Compressed Natural Gas") mit dem Hauptbestandteil Methan wird aus dem Boden entnommen. CNG behält die Form, die es schon bei seiner Förderung hatte, stets bei. Hier liegt auch der Unterschied zu Autogas oder LPG ("Liquified Petroleum Gas") begründet, da das aus Propan und Butan bestehende Flüssiggas, wie der Name schon vermuten lässt, ab einer Temperatur von -164 Grad Celsius flüssig wird. LPG ist ein Nebenprodukt der Förderung von Erdgas und Erdöl.

Erdgas wird nach Gewicht verkauft, entweder als H-Gas oder als L-Gas. Dabei entspricht ein Kilo des höherwertigen H-Gases rund 1,5 Liter Benzin. Der Nachteil von CNG: Da das Erdgas bei einem Druck von etwa 200 Bar im Erdgasauto gespeichert werden muss, sind Nachrüstungen sehr teuer. Für einen Umbau eignet sich daher eher das Autogas, da dieses in seiner flüssigen Eigenschaft nur bei rund acht Bar gespeichert werden muss. Ein weiterer Vorteil: Sie können fast jedes Auto auf Autogas umrüsten. Beide Gase sind bis 2018 auf jeden Fall noch steuervergünstigt.

Welches Gas ist dauerhaft als Antrieb geeignet?

Aber was ist nun besser, Erdgas oder Autogas? Ein weiterer Unterschied ist, dass Autogas als Nebenprodukt von Erdöl direkt an die Produktion von Benzin und Diesel gekoppelt ist. Es kann nicht garantiert werden, dass es immer Autogas als Kraftstoff geben wird und vor allem nicht, zu welchen Preisen es angeboten wird. Das Erdgasvorkommen ist hingegen vom Erdöl unabhängig und gilt zumindest für die nächsten Jahrzehnte als gesichert.

Auch wenn CNG auf den ersten Blick teurer erscheint als LPG, hat es doch den doppelten Energiegehalt und ist im Endeffekt demnach sogar billiger. In der Anschaffung hingegen ist ein Erdgasauto tatsächlich teurer als ein Fahrzeug mit Autogas. Dasselbe gilt für die Umrüstung, von daher werden häufiger Autos auf LPG umgerüstet. Dafür haben Sie bei Erdgasautos in Serie eine größere Auswahl. Alle Punkte zusammengerechnet, ist Erdgas die günstigere Alternative zu Autogas. Auf der anderen Seite finden sich mehr Flüssiggastankstellen als Tankstellen für Erdgas in Deutschland.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erdgas (CNG) und Autogas (LPG) im Vergleich – was ist besser?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.